Okt 31 2009

24 h

Gerade mal 24h und ich sitze schon im Flieger nach Madrid, meine Stimmung ist top und leichte Anzeichen von Nervosität sind auch schon zu bemerken. Was aber sicher ganz Normal ist, immerhin bin ich dann für einen Längeren Zeitraum nicht im Lande. :-)

Gestern war meine Abschiedsfeier von meinen Freunden, welche echt gelungen ist. Zwar hab ich heute einen leichten Hangover aber das musste sein! Vielen Dank an meine Freunde die mit mir gefeiert haben, es war ein Schöner Ausklang, besonders Zigarren rauchen mit Käptain Cola. Danke auch an die tollen Geschenke welche Super Andenken an die Zeit mit euch ist. Aber ich bin nicht von der Welt, ein Flug von 2 h und dann könnt ihr mich Besuchen.
Das Café Zeitlos wurde bei der Feier besondern auf den Kopf gestellt,.. Mehr will ich dazu nicht sagen, die Beteiligten wissen was alles passiert ist, hoff ich mal. Danach noch eine typische Eierspeise mit 20 Eiern um 4 Uhr früh bei mir zu Hause lässt den Abend nicht so schnell in Vergessen geraten.

Meine letzten Dinge wurden ebenfalls schon gepackt und es kann eigentlich schon los gehen.
Mein Gepäck ist auch nicht so viel wie ich mir anfangs Gedacht hätte. 3 Kartons für die Spedition, 2 Reisekoffer dabei ist einer Handgepäck wobei sind in dieser Laptops und Spiegelreflexkamera befinden.


Okt 29 2009

3 Tage

Noch 3 Tage!

Und was muss ich noch unternehmen? Nicht mehr recht viel, das notwendigste Packen, und von meinen Freunden verabschieden, also so einfach hätte ich mir das nicht gedacht, aber anscheinend ist es so. Und weil es so ist fürchte ich mich momentan noch keineswegs, eigentlich im Gegenteil ich freue mich besonders darauf weil ich neue Sachen und dergleichen kennenlerne. Aber was soll ich noch Packen?? Was??

Naja nach Kleidung, Elektronik, Persönlichen, Bücher/Literatur/Zeitschuften, Persönlichen Gegenständen, weiß ich eicht nicht mehr was ich noch packen soll,..  hmmmm,…. hat jemand eine Ahnung? Ich nicht.

Auf jeden Fall werd ich die letzten Stunden in Oberösterreich genießen und heut Fort gehen. So wie es auch die letzten paar Tage bei mir der Fall war, aber nicht vergessen morgen ist meine Abschiedsfeier von allen die mich kennen.


Okt 27 2009

Ich packe meine 7 Sachen

Voll im Packen oder die Vorbereitungen zum Packen. Dabei ist mir am Wichtigsten meine Elektronik Artikel, Kleidung und Bücher/Zeitschriften sowie Persönliche Gegenstände.
Für die Elektronik Artikel, ich hab ja 2 Laptops und eine Digitale Spiegelreflexkamera, diese werde ich über Handgepäck mit dem Flugzeug transportieren, was das sicherste ist. Das Handgepäck  darf maximal 55x40x20cm betragen, und darf auch das Gewicht mit 8 kg nicht überschreiten so ist dies bei der Lufthansa mit welcher ich auch fliege der Fall.

Woher bekommt man einen Koffer mit diesen Abmassen? Eine Einfache Reisetasche wäre das einfachste, aber dort passt meine Elektronik nicht hinein. Naja nach weiteren Suchen und so weiter fand ich einen Koffer welcher nach Aussagen meiner Mum mir gehört und die optimalen Abmasse aufwies. Dort passen meine Gegenstände hinein und somit muss ich mir keinen weiteren Koffer mehr kaufen, welcher auch wieder mindestens €150 kostet.


Okt 26 2009

Letzte Woche

So ab heute ist es die letzte Woche in Österreich angebrochen. Alle glaube immer das man nervös oder dergleichen ist vor einer Reise speziell wenn es für eine länger Zeit ins Ausland geht, aber momentan ist dies bei mir nicht der Fall. Sprich psychisch geht es mir sehr gut. Ich finde es gut den Weg anzutreten! So soll es auch sein, weil umsonst bringt das nichts. Aber viele wird bei dem Gedanken das man für einen längeren Zeitraum ins Ausland geht, unwohl, oder wie man auch sagen soll. Dabei darf man aber auch die positiven Aspekte die damit Verbunden sind nicht vergessen und somit ist die Entscheidung bei mir sehr einfach. Einfach Positiv Denken, das hilft auch in vielen Situationen weiter. Die Zukunft für jeden ist wichtig, auch für mich und was ich daraus mache, und die Erfahrungen welche mit dieser Verbunden. Dabei darf man aber seine eigenen Wurzeln sowie seine eigenen Erfahrungen und Erlebnisse sowie seine Abstammung nicht vergessen.


Okt 25 2009

Miami Beach

Urlaubserinnerung sind immer schön, darum ein Erinnerungsvideo von Miami Beach. Um die Atmosphäre von Miami festzuhalten. Zudem ist dieses Lied durch den Urlaub für mich und meinen Bruder eines vom unseren Lieblingslieder. It was so amazing!


Okt 24 2009

Verpackungsmaterial

Zum Umzug der in 8 Tagen ansteht, benötige ich auch Verpackungsmaterialien und der gleichen. Welche ich mir auch gestern besorgt habe. 20x1m Luftpolterfolie und Styroporflocken vom Baumarkt, wobei ich 2 Baumärkte in Wels durchgefahren bin um überhaupt zu einem Verpackungsmaterial gekommen bin. Naja jetzt kann nächste Woche das einpacken beginnen, wobei ich mir schon Ausschusskartons von der Firma organisiert habe. Und da ich nächste Woche Urlaub habe, hab ich genügend Zeit zum Packen.
Alles was ich in den Kartons einpacke wird mit einer Spedition welche ich von der Firma bezahlt bekomme nachgeliefert. Sprich wenn ich mir in Madrid eine Wohnung gefunden habe.


Okt 20 2009

Ein Typischer Samstag “Spanisch”

Ein Typischer Samstag mit meinem Bruder auf Spanisch von der Hausübung für den morgigen Kurs:

Un típico sábado.

Mi madre es mucha en sábado en la montañas. Por eso nadie cocina para mi. Por eso mi hermano y yo vamos a la calle comercial. En el sábado pasada estuve me madre en las montañas, y nosotros hemos ido el calle comercial. Donde hemos ido en un pizzería un pizza. Yo he comido un pizza con jamón y ensalada, me hermano ha comido un pizza con después jamón y setas. Después de la comida nosotros hemos ido en unas tiendas y hemos visto unas tiendas que tienen nuevo stocks. Especial tiendas que tienen robas moderna y electrónica, y por me hermano tiendas que tienen deporte robas. Frecuente nosotros compra nada, pero en el pasado sábado me hermano ha comprado un nuevo roba para el, porque el va al trabajo con su bicicleta y la tiempo esta nada calor. Por eso el tiene un roba el tiene frío a la mañana que el va a su trabajo. Y porque me hermano tiene un accidente con su coche alto, el va al trabajo con su bicicleta. Yo he comprado nada, solamente me comida. Después hemos ido en nuestra tiendas que esta importante para os, hemos ido en un café. O en el calle comercial o en el aeropuerto en “Hörsching” o en el café Zeitlos en Eberstalzell. Donde hemos bebido un café antes hemos llegado os casa. Que hemos bebido el café en el calle comercial hemos visto el gentes que van a la calle. Y le gustan más ver la gentes. Y que es un tipical sábado para me i me hermano.


Okt 18 2009

Dos semanas

Ab heute sind es nur mehr 2 Wochen bis ich in Spanien bin. In 2 Wochen geht um 15 Uhr mein Flug von Hörsching weg, über Frankfurt am Main wo ich einen Anschlussflug nehme und ich dann um 21 Uhr in Madrid lande.
Eine Abschlussfeier ist auch geplant, welche ich nicht vor hatte. Diese wird am Freitag den 30.10 im Cafe Zeitlos stattfinden, hierzu sind alle die mich kennen Herzlich eingeladen, eine SMS für enger Freunde wird auch noch ausgesendet.


Okt 15 2009

Sprachen, Sprachtraining, und Sprachen lernen

Hmm,… Was kann ich euch alles über Sprachen berichten?? Ich glaube einiges aber lest selber!

Erstens Hauptschule:
Der Englisch Unterricht begann bei mir schon in der Volksschule welcher aber momentan schon früher anfängt. Das positive in einer Schule ist das man viel spielerisch lernt und damit mit Sprachen einen sehr guten Bezug hat, und sehr viel vom Grundstein einer Sprache so wie im Englischen hängen bleibt. Bei mir muss ich sagen blieb auch viel hängen, hätte aber mehr sein können, dies war aber leider durch meine demotivation durch gewisse Umwelteinflüsse, auf die ich nicht näher eingehen möchte ,leider nicht der Fall. Typisches Beispiel Lehrkörper und dergleichen. :-) Aber ich bekam einen Grundstein in bBezug auf Sprachen.

Zweitens Berufschule:
Der Sprachunterricht geht dann bei den meisten weiter in höher Führenden Schulen oder wie bei in der Berufschule. Hier kann man sehr gut die Fähigkeiten im Berufsbezogenen Englisch ausbauen. Und der Wortschatz wird durch die Lerneinheiten auch für das zukünftige Berufsleben sehr gut gestärkt.

Drittens Englischkurs in der Firma:
Dazwischen hatte ich in meiner Firma einige Möglichkeiten mit Mitarbeiter aus dem Ausland Englisch zu reden welches ich auch praktizierte. Dies ist ein sehr guter weg um das Englisch welches man in der Schule gelernt hatte zu festigen und aufzufrischen.
Weiteres hatte ich auch einen Englisch Kurs mit Fr. Joanne Pichler über die Firma bei welchem ich das Berufsbezogene Englisch in der Praxis anwenden konnte. Dieser war wöchentlich und hatte 10 Einheiten. In so einem Kurs kann man sehr viel Praxisbezogen durchnehmen und man kann die Lehrinhalte sehr gut durchgehen. Der Kurs wurde über das Wifi gebucht und heißt FIT, was für Firmen Intern Training steht. Der Kurs ist speziell für Firmen angepasst und ist auch für diese zum Weiterempfehlen.

Viertens Amerika Reise(Miami):
Von 23.03.09 – 01.04.09 war ich auf Urlaub in Amerika und konnte Effektiv Englisch lernen. Dies ist die beste Möglichkeit eine Sprache zu erlernen oder zum weiterlernen. Dort praktiziert man täglich die Sprache.

Fünftens Spanisch:
Momentan lerne ich Spanisch, komisch da ich nach Spanien gehe, ist auch logisch *g*. Hierbei lerne ich so wohl beruflich wie auch fast täglich privat.
Privat lernen ich über ein Computerprogramm welches Rossetta Stone heisst, durch die Methoden in dem Programm ist das lernen Spielerisch.
Beruflich lerne ich über das Sprachinstitut CEF welches in ganz Öterreich vertretten ist. Dort hab ich einen Einzelkurs mit Fr. Cecilia Witzany, und ich muss sagen, das ich durch diesen beiden Methoden schnell und besonders Effektiv einen neue Sprache erlernt habe und noch lernen. Gefestigt wird mein Spanisch durch den Auslandaufenthalt in Madrid.

Ich muss hierbei ein großes Lob und Danke an meine Spanischtrainerin Fr. Cecilia Witzany aussprechen. Durch sie lernt man Spielerisch und gezielt Spanisch. Sie kann sich auch durch ihre Erfahrungen vom Ausland zu mal sie auch in Madrid war behaupten.


Okt 14 2009

Ein kleiner Vorgeschmack zur Wohnungssuche in Madrid

Eine optimale Seite zur Wohnungssuche in Madrid oder allgemein in Spanien ist www.enalquiler.com, en alquiler heisst auf Deutsch soviel wie Miete. Zu den Viertel, weil ja Madrid extrem groß ist und ich auch in die Arbeit kommen muss, sind die optimalen für mich jenen welche neben dem Hauptbahnhof Atocha liegen.

Weil von diesem bnötigt man mit dem Zug zirka 20 Minuten in die Arbeit nach Leganes. Leganes ist ein kleiner Stadtteil außerhalb von Madrid. Zu den möglichen Viertel welche wäre Retiro, Centro und Arganzuela diese liegen direkt neben dem Zentrum was optimal für mich ist, da ich schnell überall sein kann, und genügend Beschäftigungsmöglichkeiten dort dann habe. *gg*

Zu den Preise in dieser Gegend: Diese liegen zwischen 12 €/m2 und max. 20€/m2 und höher.
Ist zwar teurer als bei uns aber das wird schon gehen.
Bei der Vorabsuche übers Internet hab ich auch schon ein Paar schöne Wohnungen gesehen welche ich mir dann in Madrid in Ruhe ansehen werde, vielleicht ist da schon was passendes für mich dabei.
Da die Wohnung möbliert für mich sein muss, ist es nicht so einfach eine passende Wohnung zu finden. Aber das kann man jetzt über das Internet noch nicht genau sagen was für mich passt. Dafür kann ich mir schon mal ein gutes Bild machen was mich erwartet. Gut das es das Internet gibt, ein Hoch auf das Netz. ;-)