Apr 15 2011

Der gefallen Engel

Oder auf Spanisch Ángel Caído, ist eine Statue mit Brunnen welche sich Retiro Park befindet und einen gefallenen Engel darstellt, es ist eine sehr anschauliche Figur und findet man nicht oft an. Es wird behauptet es sei die einzige Statue dieser Art in der Welt, doch das ist Madrileñer Aberglaube, da sich mehrere gefallenen Engelsstatue auf der Welt befinden. Wie zum Bsp. auch in Alicante wo durch Zufall sich die Statue auf einer Höhe von genau 666m befindet. Die in Madrid auf 655, könnte sein das sich da die Architekten um 11 m vermessen haben?

Anbei der Wikipedia Artikel: http://es.wikipedia.org/wiki/Fuente_del_Ángel_Ca%C3%ADdo

Und der Artikel vom Stadtpark in Madrid. http://de.wikipedia.org/wiki/Parque_del_Buen_Retiro

DSC_0411


Apr 14 2011

Circulo de bellas artes

Der Circulo de bellas artes ist ein Theater, Oper oder auch Veranstaltungszentrum in Madrid, mit einem Museum und einigen Expositionen im Herzen von Madrid, mit einer wunderschönen Dachterrasse die einem ein sehr anschaulicher Überblick über Madrid gibt. Eintritt sind €2,00. Dich diese zahlen sich aus, und vergesst nicht die Kamera mitzunehmen.

Infos und Öffnungszeiten sowie Veranstaltungen findet ihr auf der folgenden Homepage.

http://www.circulobellasartes.com/

Und weil´s so schön war, könnt ihr euch die fabelhafte Aussicht online ansehen.

DSC_0232 DSC_0245 DSC_0290 DSC_0262


Apr 13 2011

Primavera en Madrid

Oder besser gesagt Preverano. Denn bei bis 30°C im April kann man nicht mehr Frühling sagen auch wenn alle Blumen gerade blühen.Dies heiß Kamera auspacken und den Fotos nachjagen. Zum Album mit weiteren Fotos geht´s hier.
DSC_0419
DSC_0330 DSC_0396 DSC_0316


Apr 12 2011

Ob es die Krise ist?

Ich frag mich ab und zu ob die Wirtschaftskrise den Spanier nicht ganz gut tut, oder ist das nur ihre Gelassenheit, und das hineinleben in den Tag. Jedoch was ich neulich in Sol den Hauptplatz von Madrid sah, gab mir zu denken. Ich mein man sieht ja vieles hier in Madrid doch das war mir ein wenig zu viel und gab mir auch wieder Stoff für meinen Blog. ;-)
Es war am Samstag als ich zum Hauptplatz ging, dort angekommen eine Schar von Jugendlichen um die sich ein Kreis bildete, die Jugendlichen Skateten vor sich hin und zeigten ihr Talent, und das aber nicht am helllichten  Tag sondern um 1 Uhr in der früh. Dazu kam noch das irgend eine Zombie Nacht war, was ich natürlich vorher nicht wissen konnte. Des wegen umgaben sich einige Zombie diesen Platz und erschreckten die Passanten, sehr zu meinem Vergnügen, doch nicht zu deren. Wie auch immer war es sehr ausgefallen. Doch dann bemerkte ich das sich fast alle Passanten einer Terrasse und nicht mehr den Skatern und auch nicht mehr den Zombies ihre Aufmerksamkeit schenkten. Dort Stand ein Mann älteren Baujahrs und wollte auch Aufmerksamkeit der Menge, sodass er nur in Boxershort stand und von Zeit zur Zeit sein Hinterteil herzeigte.
Ob es nun die Krise ist, oder ein Defizit von Aufmerksamkeit ist in Frage zu stellen, doch eins ist Sicher, das niemals ein Verrückter allein auftaucht, und hier in Madrid gibt es genügend davon. ;-)

Spektakuläre Skataufführung von Jugendlichen in Sol

IMG_1337
Wenn man genau sieht kann man den Mann in den Boxershorts sehen.

IMG_1336


Apr 11 2011

Nacht und Nebel Aktion

Am Donnerstag kam ich abends nach Hause und war ein wenig überrascht warum so viele Abschleppwagen in meiner Straße standen. Es waren um die 10 oder mehr und blockierten die gesamte Strasse so das kein Verkehr mehr fließen konnte. Aber das ist ohnehin nicht so seltsam hier in Madrid.

Durch einen Spanier der auch in der Straße wohnt erfuhr ich,  das es eine “temporäre” Änderung der  Parkplätze in der Straße gab, somit wurde eine Woche First für die Autos gewährt um das angebrachte Schild zu lesen ihr Auto wo anders hinzustellen. Weshalb es auch  eine Nacht und Nebel Aktion gab und binnen Nacht alle Autos der Strasse verschwanden.
Das kuriose an der Sache war als ich am nächsten aufstand, parkten anstatt der Autos, Transporter und hatten Ladetätigkeit.
Ob ab jetzt jeden Donnerstag die Autos für Freitag abgeschleppt werden, fragte ich mich? Und am gleichen Abend befanden sich wieder  dort Autos parkend. Ob das nun so gang und gebe ist, das die Autos da nun jeden Donnerstag für Freitag abschleppt werden ist ziemlich fraglich. Wohlgemerkt, ich hab nichts von einem Parkverbot gesehen. Und Freitag ist normalerweise der Tage des Ladens in dieser Strasse, doch deswegen hab ich noch nie gesehen das Autos dafür abgeschleppt wurden. Ich glaub eher das war eine Ausnahmen, aber immerhin gingen sie das Thema sehr skurril und schroff an.

Nun ja, soweit zu dem. Es ist ziemlich eigenartig und es hätte auch  andere Lösung gegeben, jedoch war es sehr anschaulich wie eine Massenabschleppaktion funktioniert.

Anbei noch ein Vorher Nacher Foto ;-)
Durch klicken vergrößern!
Vorher, um zirka 1 Uhr 7 Stunden später


Apr 10 2011

Madrid und Informationen

Wenn man so wie ich ständig Informationen über Madrid der verschiedensten Blogs ließt vergisst man ganz das man ja eine eigene Homepage hat. Naja nichts desto trotz gibt es genügend Informationen über Madrid zu lesen, und man sollte auch immer up to date sein. Wer auch ein wenig über Madrid, Spanien in Spanisch oder auch in Deutsch lesen will dem empfähle ich folgende Blogs, die ich ebenfalls regelmäßig lese.

Fangen wir zuerst mit den deutschsprachigen Blogs an.

http://spanien.jorgo.org/ Alles möglich über den Alltag, und mit sehr viel Humor, was auch der Titel verrät.

http://www.inundummadrid.com/ Sehr übersichtlich mit vielen Information und Erfahrungsberichten über Madrid

Nun zu den zahlreichen Spanischen Blogs. Ich nehme meine Favoriten und die Interessanteren heraus.

http://historias-matritenses.blogspot.com/ Was der Name schon verrät, geht es in diesem Blog um die Geschichte von Madrid, mit sehr viel Bildmaterial und sehr interessanten Geschichten.

http://www.viviendomadrid.com/ Allerlei über Madrid, und eher ein Resümee aller Blogs mit auch interaktiven Informationen.

http://exposicionesenmadrid.blogspot.com/ In diesem geht es Hauptsächlich um Kultur, Kunst, Sammlungen und Museen,…

http://esmadridnomadriz.blogspot.com/ Ein weiter Blog über Madrid mit allerlei interessanter Informationen abseits des gängigen Madrid.

http://www.espormadrid.es/ Der Top Madrid Blog mit mehreren Artikel täglich.

http://connubesenlosojos.com/ Ein echt guter Designer von Madrid mit interessanten Artikel.


Mrz 12 2011

Spanische Zeichen

Für alle die es so wie mir geht und immer die Spanischen Akzente, hab ich nun eine Information für alle die Richtig Spanisch schreiben wolle. ;-) Man muss nur die “ALT” – Taste drücken und gibt während desseb auf deb Ziffernblock die dreistellige Code ein und schon hat man die spezellen Buchstaben.
Die gilt für Windos PC´s, bei Mac benützt man für “ñ”, “¡” und “¿” einfach die “ALT”-Taste und wählt anschliessend das aktuelle Zeichen aus. Die Akzente sollten nicht das Problem darstellen das sich diese ohnehin bei Windows und Mac einfach zu realisieren sind.

ñ 164               Ñ 165
á 160               Á 181
é 130               É 144
í 161                 Í 214
ó 162               Ó 224
ú 163               Ú 233
¿ 168                 ¡ 173


Mrz 2 2011

Restaurantquide

Nun, leider bin ich momentan mit meinem Deutschen ein bisschen abwesend. Jedoch ich bekomm momentan die Spanische Sprache relativ schnell in den Griff. So muss ich meine Links in Spanisch posten und publizieren.
Ok um nicht lang drum herum zu reden, anbei ein Restaurantguide von den 21 meist gelesenen Blogger in Madrid die über Madrid schreiben. Eine feine Sache wenn man in Madrid ist, der hacken an der Sache ist, das alles in Spanisch ist. Den Leitartikel auf meinem Blog findet ihr auf Spanisch, und wer sich über die Sache doch darüberstürzen und durchlesen will, der kann anschliessend auf Entdeckungstour in Madrid gehen und sollte sich dieses pdf zu Herzen nehmen. ;-)


Mrz 2 2011

Restaurantes recomendadas

El webblog http://www.viviendomadrid.com tuvo la idea de hacer en colaboración con los bloggeros más leídos de Madrid que también escriben sobre Madrid y los había preguntado cual se pueden recomendar pero también en el sentido que no son muy conocidas y tiene buen comida fuera de los bares típicas de tapas es decir alternativas. Así lo preguntó, hizo y publicó un guía con los 21 restaurantes fuera de normalidad. Y en este semana este guía va a publicar en el “Restaurant Week”.

¡Espero que os gusta, y aprovechad la comida!

Ni solo puedes ver este articulo en el webblog sino tambien hay un pdf que es chulisimo.


Feb 25 2011

Valencia y más

Vamos a otra ciudad y escribimos sobre esa. Esa es Valencia que está 3 1/2 horas en coche lejos de Madrid y en Ave será una hora y media y cuesta aproximadamente €100,00. Esa es la ciudad principal de la comunidad de Valencia y está ubicada a lado de la playa con un porto impresionante y un circuito de la formula uno y si el circulo no está utilizada puedes verla, pero fuera de la sesión de formula uno no es muy interesante para verla. Si vas de puerto a la ciudad encuentras la ciudad de las artes y ciencias que está muy impresionante por sus exposiciones, museos y auditorios. Esa está abierta desde el año 2006 y la construyeron bonísima. Siegues en este parque que era un río vienes al centro. Este parque recubre el centro con las plazas impresionantes y ubicadas históricas de dos lados. Quieres montar una bicicleta puedes descubrir este ciudad perfectamente, ya que hay un montón de sitios para alquiler bicis. Este método es muy útil ahí y es lo mejor, además no tienes que ir andando. De este centro no puedes equivocar la ciudad histórica que es muy bonito con sus calles y plazas pero lleno de torsitos y ostentoso. También hay una calle que se llama “Don Juan de Austria” y además una calle comercial que se llama Austria. ;-)  Para cenar hay muchos bares de tapas que te ofrecen pinchos en el centro en especial la calle Caballeros donde puedes cenar y a continuación salir de copas, cocktailes o a discotecas. En conexión hay al final de este calle la “plaza de tossal” ahí puedes hacer fiesta hasta la madrugada y si estarás al lado de ahí te ofrecen seguramente entradas y o copas.

El museo de las ciencias.

Como ya he dicho hay ahí muchas cosas para verla, también unos museos o un auditorio y una oceanográfico. Yo vi el museo de las ciencias. Por eso me dijeron una duración de tres horas pero eso no fue la verdad, por qué después de este tiempo no vi todo que pude ver, también me duelo los pies y tampoco tenía ganas para visitar más de apenas tres horas. Por que ya no hay ningún restaurante, cerré la s ojos a fue a por ello. Si quieres visitar este museo es lo mejor comprar una entrada combinada que es muy útil en los museos, con el oceanográfico u otro museo que está al lado del museo. Así la diferencia solo son 2,00 €. Más del museo, eso es un museo autentico por la ciencia, y ahí la puedes tocar, descubrir y deseñar. Es muy impresionante y en todos los casos vale una vista. Quien ahora no tiene ganas para verla, debe ver mis fotos ajuntadas y seguro obtiene ganas para visitarla.

Oceanográfico

El día después fue al oceanográfico y como ya he escrito fue la entrada con la oferta combinada más barata. En total pague por los dos cosas 26,00 € en vez de 24,00 € por una cosa. Ahí puedes ver un montón de peces, bajaros, delfines y pingüinos. Así ahora lo he explicado muy bien y no tengo que decir más sobre eso. Hay acuarios gigantes con tiburones y peces de casi todos los mares, pasajes hacia los acuarios, cangrejos, medusas, caballitos de mar y estrellas de mares. En facilidad todo que corresponde  con el mar. También bajaros que corresponden en algún caso con el mar. Hube un espectáculo de los delfines que fue interesante. Y a quien quiere aprender algo sobre ese tema puede hacerlo. Bien explicado. Pero falta un poco diversión, por que, peces, peces y peces ¿he olivado para decir peces? Pueden aburrir mientras la vista.
Otra cosa, en dos horas puedes ver todos los animales. También tengo fotos ajuntadas.