Dez 31 2009

Gutes neues Jahr! Feliz año nuevo!

Kurzer Rückblick auf das Jahr 2009.
Das Jahr war mit vielen Ereignissen geprägt, aus diesem Grund war die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr eher Ruhig. Und ich hab mich nicht so viel dem Internet hingegeben. :-)

Mit einen Guten neuem Jahr verabschiede ich mich für dieses Jahr vom Blog.
Im Jahr 2010 geht es dann wieder weiter. Bis nächstes Jahr.
Mit weiteren Spannenden Geschichten aus Spanien!

Das Jahresende ist kein Ende und kein Anfang,sondern ein Weiterleben mit der Weisheit,die uns die Erfahrung gelehrt hat.
Hal Borland

Ein Jahr ist nichts, wenn man’s verputzt,
ein Jahr ist viel, wenn man es nutzt.
Ein Jahr ist nichts, wenn man’s verflucht,
ein Jahr ist viel, wenn man Erfolg gesucht.
Ein leeres Jahr ist Wahn, ein volles wahr.
Sei jedem voll, dies gute, neue Jahr.


Dez 24 2009

Frohe Weihnachten

Wünsche alle Frohe Weihnachten oder auf Spanisch feliz Navidad!

Und bitte trinkt nicht so viel und kommt auf so blöde Ideen wie der Weihnachtsmann.


Dez 23 2009

CU Spanien

Ich habe Urlaub, von 23.12 – 10.01 bin ich in Österreich auf Urlaub!
Aus diesem Grund werde ich nicht über Spanien berichten können.
Aber mir fallen auch in Österreich Themen ein.


Dez 21 2009

Weihnachtsfeier

Wir hatten von der Firma eine Weihnachtsfeier, wie es auch in Österreich üblich. So war es auch bei uns der Fall.  Wir waren in eine sehr gutem delikatem Restaurant, an den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern aber dafür habe ich die Internetseite zum nachsehen. Klick hier!  Für den Namen bin ich momentan zu faul zum nachlesen, aber ihr könnt ja selber sehen.
Das Ambiente dieses Restaurant ist echt ein Wahnsinn. Ein altes geschwungenes Gewölbe mit Backsteinen, der Service ausgezeichnet. Hat mich ein wenig an einem Weinkeller bei uns in Österreich erinnert. Und zum essen, exzellent. Wir hatten als Vorspeise, Oliven (typisch Spanien), Kroketten, Käse mit Brot, und, und, und… Alles wurde auf kleinen Tellern geliefert sodass sich jeder etwas nehmen kann was er will. Dies Ist eine ziemlich typische Art zu essen. Dazu war es so köstlich!
Als Hauptspeise hatten wir einen Ochsbraten. Ich hab noch nie einen Ochsen gegessen, aber das Fleisch überzeugte mich. Dazu tranken wir typisch Spanischen Rotwein welcher leicht im Magen lag.
Die Nachspeise erwies sich auch als überaus köstlich, wir bekamen so Art Sachertorte nur auf eine typische Spanische Zubereitung. War lecker. Dazu Kaffe und Rotwein, oder auch für den ein oder anderen ein Glas Sekt. *gg* Als Krönung zu dem Abend gönnte ich mir eine Zigarre mit Cola Rum. Hervorragend. Angefangen hatte diese Spaß um 22 Uhr und endete um zirka 2 Uhr. Ein Herrlicher Abend.

Weil danach noch alle so motiviert waren gingen wir nach dem Essen in eine Diskothek zwischen Plaza Mayor und Gran Via.
Habe gar nicht gewusst das es da zwischen auch Diskos gibt, aber die Spanier sind darin Insider in Punkto Diskos finden. In dieser Disko fand dann der Abschluss unserer Feier statt. Einen nette Disko vergleichbar mit Fifty fifty nur mit weniger Alkohol. ;-)


Dez 20 2009

Avatar

Avatar ist in den Kinos angelaufen, genauso in Madrid. Der Produzent zu dem Film hat sich 12 Jahre nach seinem Kassenschlager Titanic zeit gegeben um einen neuen Film herauszugeben, und das wie ich sagen muss mit großem Erfolg. Ich habe mir diesen Film heute im Kino Yelmo Cinema in Madrid angesehen. Yelmo bedeutet soviel wie Ritter, das Kino wird aber auch Cine Ideal genannt, und liegt im Zentrum von Madrid, und auch nicht weit von meiner Wohnung entfernt.. Einen Katzensprung. Das Kino zeigt alle Filme in der Originalsprache mit Spanischen Untertitel. Dies ist ideal um eine neue Sprache zu lernen oder sein Sprachniveau anzupassen. Sogar Deutsche Filme falls welche herauskommen werden in der Originalsprache ausgestrahlt.

Und ich muss sagen, die Spanischen Untertitel hätten für mich nicht dabei sein müssen da ich alles auf Englisch verstanden habe, aber für die Spanier ist es ok, die ja weit bekannt nicht so gut Englisch sprechen.

Bei dem Film musste ich feststellen das er in Englisch sehr gut bei mir ankam und ich alle Emotionen aus der Sprache erkannte. Nicht so wie bei Dr. House welchen ich mir ab und zu ansehe, und bei nur wenig verstehe. Sprich Dr. House ist schwierig zu verstehen. Aber weiter zu Avatar was weit interessanter ist. Die Geschichte ist sehr aufregend und fesselnd. Sowie die Visualisierung des Planeten gelungen und ein Wahnsinn. Ein muss für alle Filmfreunde. Echt positiv! Dazu kommt noch das ich sagen muss das ich selten so einen guten Film gesehen habe. Der Autor mit seinem riesigen Budget hat sich dabei echt was einfallen lassen! Hut ab.
Zu den 3-D Effekten kann ich nichts sagen da ich ihn mir in HD angesehenen habe, sollte aber auch nicht schlecht sein für jene die 3-D lieben. Persönlich kann ich mit 3-D nichts anfangen, da mir das Bild zu unscharf ist und ich lieber eine gestochen Scharfes hochauflösendes Bild bevorzuge. Aber jene die sich in 3-D ansehen wollen können es gerne machen und mir ihre Erfahrungen mitteilen.

Ihr könnt ihn ja selber im Kino ansehen und euch eine eigene Meinung bilden.
Anbei der Trailer auf Englisch, ist interessanter.


Dez 19 2009

Weihnachtsshopping

Der letzte Einkaufssamstag vor Weihnachten ist angebrochen, und was liegt da nahe als Schoppen zu gehen. Auch wenn die Stadt voll von Menschen ist die noch ihre Besorgungen vor Weihnachten machen, muss ich mich auch durch das Gewühl kämpfen. Habe noch keine Geschenke, einige werden meine Angehörigen aus Österreich besorgen doch alles bekomme ich auch nicht. Dabei such ich etwas typisches Spanische aus, was weiß ich auch noch nicht. Vielleicht werde ich in einen von den kleinen Weihnachtsmärkten etwas finden, mal schauen. Dies kann sicher eine lange Prozedur werden.

Aktualisierung 16:00:
Nach 5 Stunden Schoppen und 4 Einkaufssackerl später ist es mir Geglückt alle Geschenke zu organisieren, ist ja nicht so einfach wenn man nicht weiß was man kaufen soll. ;-)
So jetzt Mittagessen.


Dez 17 2009

Bürokratie mit dem Internet

Es ist nicht leicht in Spanien Internet zu surfen. Zudem alle Betreiber von Intetrnet wenn man einen Vertrag haben will, einen Spanischen Bank Account wollen. Sonst geht da gar nichts mit abbuchen und dergleichen.
Und für die meisten Banken benötigt man eine NIF. Das ist die Steuernummer in Spanien, wobei man für diese einen Termin benötigt. Und das ist eine sehr komplizierte Angelegenheit. Mein Termin ist irgendwann im Jänner. Bis ich dann zu meine Bankpapiere komme ist auch fraglich. Da ich eine Bank gefunden habe die nur übers Internet arbeitet, was leichter ist wenn man Transaktionen durchführt. Bei dieser Bank benötigt man nur einen Reisepass und ein paar Daten um zu einem Konto zu kommen, sprich sehr einfach. Aber da ich in Spanien bin dauert das halt noch an.

Man sieht schon dass man sehr viel benötigt und die Abwicklungen sehr kompliziert sind. Genügend Zeit sollte man sich dafür auch nehmen, zudem das viele Nerven kostet. *gg*

 

Dann kommt da noch dazu das ich gestern einen Meldung bekam: „Die Verbindung wurde vom Vertragspartner beendet!“ Hallo ich benütze den neuaufgeladenen USB Stick 2 Tage und schon beendet. Ich habe mir aber ein Wochenticket gekauft. Was soll das?? Keine Ahnung was das sollte, ich muss wohl noch mal aufladen. Was da passierte kann mir auch sicher keiner sagen. Aber egal, dies muss man zur Kenntnis nehmen.

So verzweifelt das ich nicht mehr ins Internet kam, was liegt da näher als eine Flasche Wein zu köpfen. *gg* Ist nicht de beste Lösung aber eine Effektive. ;-)


Dez 15 2009

Schnee

Auch in Spanien nicht nur in Österreich fällt Schnee. Am Wochenende bekamen wir einen leichten Kälteeinbruch bedingt durch eine kalte Luftströmung von Österreich vermutlich einmal. Die Temperaturen lagen bei zirka 5 Grad über 0. Noch angenehm mit Sonnenschein. Aber am Montag und Dienstag darauf wurde es schon eisig. brr… Montag Schnee sodass man schon mit Handschuhen und Vermummt in die Arbeit gehen musste, was die Temperaturen noch unangenehmer machten war der Eisige Wind. Hrrr…
Doch ich hätte es schlimmer erwischen können, da es in Valencia -15 Grad Celsius hatte. Ist das denn möglich, ja durch die wie schön erwähnt,  nördliche Kaltströmung.
Daraufhin der heutige Tag. 0 Grad in der früh und in der Nacht hatten wir sogar Minusgrade. Zirka 4 unter null meldete der Wetterbericht.

Das erfreuliche daran ist, das Spanien mal einen Niederschlag bekommt, und schön langsam alles immer mehr grüner wird. Das merkt man richtige das überall etwas Grünzeug herauswächst. Und noch eine erfreuliche Meldung zu den momentan kalten Temperaturen. Es wird wieder wärmer. *gg* Die Kaltfront lässt nach und Mitte bzw. Ende dieser Woche bekommen wir schon wieder Frühlingshafte Österreichische Temperaturen. Ach wie schön….
Und wenn ich dann zu Weihnachten in Österreich bin ist es sicher wieder A****kalt. Aber vielleicht gibt es ja Weiße Weihnachten dafür,…. Und der Glühwein schmeckt mit ein wenig Kälte auch gleich weit besser.


Dez 13 2009

Wochenende

So schon fast ist das Wochenende vorbei, und es beginnt eine neue Arbeitswoche, Juchu!!
Ein kleiner Rückblick auf Freitag und Samstag. Hmm,.. Stark wars. *gg* Wie es ja in Spanien so üblich ist, sollte man wenn man eine Diskothek besucht eher später ausgehen. Wollte das Chango in Madrid besuchen, habe für diese Disko eine Empfehlung bekommen, und somit machte ich mich am Freitag auf dem Weg dort hin. Angekommen um 2 Uhr, eine Riesen Schlange am Eingang, welche den Einlass in die Disko um 30min verzögerte, aber egal. Ich nahm dies auf die Last. Wie üblich ist Ausweispflicht in Spanien, gut das ich eine Kopie vom Personalausweis bei mir hatte. Dies stellte sich heraus war ein Fehler, sodass ich 30 min umsonst wartete. Aber egal. Ist ja nicht die einzige Disko. Schade aber um die Mädels die ich in der Schlange kennengelernt hatte.
Im Nachhinein kann man dies auch nicht mehr ändern. *Nachdenklich*
Daraufhin ging ich mit ein paar Einheimischen, welche auch nicht in die Disko kamen, weiter 30min in einen anderen guten Club namens Cats.
Bei dem Club angekommen, eine weiter Schlange. Diese war zum Glück nicht so lang. Das Problem dort war der Eintrittspreis, 36 Euro. Da musste ein spezielle Event gewesen sein. Jedoch ein Wahnsinn welches ich nicht zahlen wollte. Haha.
Es war 3 Uhr in der früh schon fast wieder Nüchtern. Und extrem Weit weg vom Zentrum, im nirgendwo vom Norden Madrids. Gut das eine Bar in der Nähe von der Disko Cats war, wo angemessene Musik für mich spielte. Was man in dieser Stadt alles Erlebt ist schon der Hammer. So viele Sachen an einem Tag, sodass man jeden Tag das erlebte Verarbeiten muss.
Und das Nächste mal wenn ich ins Chango will nehme ich mir den echten Ausweis mit, sonst komm ich wieder überall hin in die Stadt und muss schlussendlich 5 km vom nirgendwo in Madrid heimgehen.

Nach dem Überaus langen und spektakulären Freitag, ich bin erst um 7 Uhr ins Bett. Machte ich mir einen eher gemütlichen Samstag. Folgende Clubs Bars besuchte ich und wurden in Chronologischer Reihenfolge sortiert, alles im Zentrum und nur 5 min zu meiner Wohnung. Die kann ich alle weiterempfehlen. Angefangen habe ich mit dem Spaß um 21 Uhr. Ziemlich früh muss ich eingestehen, aber OK.
Mercado Michel: Internationaler Markt mir verschiedenen Delikatessen und Österreichischen Glühweinstand. Es waren 4-5 Glühwein. Und Frankfurter. *gg*
Cervezeria: Eine typische Tapas Bar im Herzen Huertas. 1 Bier 1 Tapas. *gg*
Ireal: Ein Club ebenfalls in Huertas mit Dance – House Musik, 2 stögig, ab und zu Spanische Musik und man kann Salsa tanzen. Ist so ähnlich wie Disko Fox. Wer das Grand Dame kennt in Wels, der kann sich vorstellen wie der Club aussieht.
Mundo: Zum Abschluss, eine Disko Funk Disko, um 3 Uhr in der früh. Musik ist echt lässig. Jedoch die Menschen die sich dort drinnen aufhalten sehen ziemlich lustig aus, sprich anders Gekleidet.

Ein typischer Abend, wobei ich noch viele Clubs, Bars und Diskos besuchen muss.  Und so wie Samstag mit einem Schnitt von min. 4 Bars ist normal für ein Wochenende. Ich glaub ich bin schon mal auf über 10 gekommen.

(Alle Inhalte ohne Gewähr, und ich kann nicht Garantieren das die Namen im Spanischen richtig geschrieben sind.)


Dez 11 2009

Das Internet in einem Tag

Was alles so im Internet an einem Tag passiert ist schon erstaunlich, kann sich irgendjemand mal vorstellen was wir die ganze Zeit ohne Internet getan haben, also ich nicht. Würde die Welt noch existieren ohne Internet? Keine Ahnung, Aber eins ist sicher, wir alle tragen zu diesem Informationsfluss bei.
Ich finde dies nicht erschreckend, wie es vielleicht für andere erscheinen könnte. Dies ist sogar ein guter Trend der Ruhig weiter gehen kann.
Anbei das Image:

A Day in the Internet
Created by Online Education