Jan 28 2010

Foto Nachtrag


Jan 27 2010

Lebende Statuen

Auf den Plätzen von Madrid findet man täglich Menschliche Statuen, die sich als Kunstwerke präsentieren und sich starr der Öffentlichkeit Präsentieren.
Hier kann man alle möglichen ausgefallene Ideen finden, vom Blumenmädchen bis Charlie Chaplin, Skifahrer sowie Indianer oder einfach nur grau in grau auf Schminke natürlich, auch Kopflos oder auf Stelzen. Alle möglichen Variationen findet man auf den beliebtesten Plätzen in Madrid. So verdient sich der ein oder andere Schausteller sein Geld, gewollt oder auch ungewollt, das bleibt in Frage zu stellen. Jedoch sind diese Schausteller sehr interessant anzusehen und faszinieren, dazu eine nette Stadtverschönerung bzw. Unterhaltung der Öffentlichkeit. Dabei werden diese zum Teil von Strassenmusikern untermalt. Diese spielen wie nicht anders zu erwarten alle verschiedene Instrumente. Geige, Gitarre, Trommel und und und,..
Alles ist zu finden! Im Gesamten ergibt dies in Madrid eine einzigartige Atmosphäre. Das besondere Stadtfeeling dieser Metropole.  


Jan 25 2010

kein Artikel ist auch ein Artikel

Hier wollt ich einen Artikel schreiben, ups, jetzt hab ich es geschrieben?!!?
Doch aus organisatorischen Zeitgründen welche hervorgerufen von unerwartetem Tapasessen wurde, ging sich dies heute leider nicht mehr aus. hasta mañana BLOG


Jan 24 2010

Wahnsinnssonntag

12°C mit Sonnenschein das im Jänner. Schon ein Wahnsinn. Das sind die besten Vorraussetzungen um in den Parque Retiro zu gehen und gemütlich bei Sonnenschein und traumhaften Temperaturen den Stadtlärm zu entfliehen und zu entspannen!




Jan 21 2010

Urlaub geplant

Ich hab meinen Urlaub geplant!!! Im September gehts ab mit dem Flieger, Abbflug ist in MUC, soviel verrat ich!
Mehr sag ich aber nicht,.. hihi!! Diesmal hab ich alles über www.expedia.de gebucht! Ging gans einfach und ohne Probleme. Sowie ich war inerhallb von 15min mit dem Buchen fertig. Besser als jedes Reisebüro. Doch bevor man ins Buchen anfängt, sollte man sich schon passende Fluge und Hotels heraussuchen.


Jan 19 2010

ADSL Internet Spanien

Juhu Internet!
Nun nach fast zweieinhalb Monaten hab ich Internet. Und eines mit einem maximum von 10 Mbit/s und kostet in etwa 43€ pro Monat. Dazu brauchte ich erstmals einen Bankkonto wo die Spanier ihr Geld abbuchen konnten. Nun dies habe ich letzte Woche abgeschlossen und ich meldete am Freitag via Internet bei der Telefonica, sowas wie Telekom Austria, mein Internet an. Ist auch der einfachste Weg sein Internet über Telefonica realisieren zu lassen, da sie das Leitungsnetz über haben und keine entkopelungen stadtfinden müsssen. Am folgenden Montag sprich gestern bekam ich einen Anruf mit einem Mitarbeiter der Telefonica. Mit diesem machte ich mir einen Termin für das Installieren der Leitung aus, welchen ich heute hatte. Nach langem Warten (Wegen des eröffnen des Bankkonto), wie auch nicht anders üblich in Spanien bekam ich schlussendlich mein ADSL Internet. Und es funktioniert!! SOOOOO COOOOL!! Wie man sich über ein schnelles Internet freuen kann, ist schon Überwältigend!

Für jene die einen kurzfristigen Aufenthalt in Spanien planen, ist die beste Lösung ein Mobiles Internet sowie ich es auch hatte. Nachzulesen ist dies hier.


Jan 18 2010

N.I.E

Eines der wichtigsten Zertifikate ist wenn man in Spanien für einen längeren Zeitpunkt leben will das N.I.E Zertifikat. Dies ist eine Steuernummer und Identifikationsnummer zugleich, welche man in Spanien benötigt wenn man Verträge abschließt, großere Anschaffungen tätigt oder ein Konto eröffnet. Sprich unbedingt notwendig neben der Wohnsitzanmeldung im aktuellen Rathhaus. Zudem ist es Strafbar wenn man die N.I.E nicht beantragt! Und man sollte dies innerhalb von den ersten 3 Monaten nach dem Einreißen beantragen. Sonst fällt man ab Ablauf von 3 Monaten in den Illegalen Bereich.
Für dieses Zertifikat  benötigt man vom Arbeitgeber eine Bestätigung das man beschäftigt wird. Wer dies nicht vorweißen kann, sollte sich auch eine Arbeit suchen, oder zumindes etwas vorlegen damit sie wissen das man Steuern bezahlt hat, oder bezalt.
Zudem wird der Reisepass und eine Kopie von diesem benötigt. Sowie ein ausgefülltes Formular welches ich übers Internet erhältlich ist. Dieses Formular sollte auf der Homepage unter dem Namen „administacion general del estado“ zu bekommen sein und ist unter dem Name Extranjeros auffindbar. Dises füllt man ebenso aus. Dazu kommt das man sich bei der Polizei einen Offiziellen Zettel für Gebühren holt, diesen ausfüllt und zur Bank geht wo dafür € 10,10 zu bezahlt sind.
Es wird benötigt:
–> Arbeitsbestätigung
–> Ausgefülltes Formular vom Internet für Ausländer
–> Bescheinigung der Bezahlten Amtsgebühr von der Polizei
–> Kopie vom Reisepass

Danach muss man beim Einwanderungsministerium einen Termin vereinbaren, auf welchen so zirka 1 Monat zu warten ist. Sprich bald genug Erledigen
Beim vereinbarten Termin besucht man dieses Ministerium und wenn man EU Bürger ist geht das auch rasch sodass man innerhalb von 10 Minuten im Besitz vom N.I.E Zertifikat ist.


Jan 13 2010

Arabische Einflüsse

Soweit in Sevilla angekommen. Und da darf eine kleine Stadtbesichtigung natürlich nicht fehlen. Zwar in der Nacht aber ich bekam auch meine Eindrücke.
Eine sehr schöne alte Stadt mit sehr vielen alten Gebäuden welche aus der Zeit der Araber stammen. Früher hatten die Araber halb Spanien besetzt. Und herrschten dort eine Lange Zeit, bis die Habsburger kamen, aber wie genau das zustande kam, kann ich nicht sagen. Hab ja nicht Geschichte studiert. :-D . Durch diese Kultur sind teile der Stadt sehr Arabisch oder haben einen Einfluss davon zu spüren bekommen. Besonders im Stadtzentrum viel auf das die Gassen sehr eng sind sowie ziemlich verwirrend und ohne Plan verlaufen, zurückzuführen ist das auf das Volk der Araber.
Was gibt’s noch so in de Stadt? Viele Sehenswürdigkeiten, eine riesige Kathedrale, eine riesige Stierkampfarena, ich hab beides von innen Nicht gesehen, sollte aber höchst Sehenswert sein. Ach ja und es gibt viele Personen die sooooo viel Reden können. Das ist auch für andere Spanier die nicht aus dieser Gegend sind anstrengend. ;-)
Aber die Stadt ist es zu 100% Wert besichtigt zu werden. Ebenfalls sind die Temperaturen, auch im Winter mit 15°C angenehm. Zwar nicht die schönste Zeit, aber es geht.
Zur Geschichte hab ich weitere Information in Wikipedia oder auf meinen Blog. ;-)


Jan 12 2010

Am Weg nach Sevilla

Ein neuer Artikel in meiner Homepage, welcher am Weg nach Sevilla geschreiben wird oder auch schon wurde. Ja ihr habt Richtig gehört ich schreibe wieder einen Artikel, nach dem ich das in meinem Urlaub vernachlässigt habe, und dieses mal aus dem Zug. ;-) Beruflich bedingt darf  ich nach Sevilla reisen.
Reisen mit dem Zug kann echt angenehm sein soetwas hätte ich mir nicht gedacht. Da können wir sich noch was abschauen bei den Spanier. Da ist die normale Touristenklasse sprich Economy schon Luxurios! Das kann man von den Regionalzügen nicht sagen. Die Aussehen wie Sau. Ist ausch klar, die haben auch mehrere Haltestellen und über tausende Fahren mit diesem. Aber das Reisen von eine Stadt in die andere, wobei unsere entfernung nach Sevilla über 500km beträgt kann man schon mehr konfort erwarten aber so viel hätte ich mir nun nicht dabei gedacht. First Klasse sitze wie im Flugzeug nur noch konfortabler. Dann noch Musikprogramme und einen Fernsehfilm. So etwas gibt es nicht einmal bei Kurzstreckenflüge in Europa. Und wie ruhig das fahren mit über 200km ist, uneschrieiblich, eine Angenehme Form zu Reisen. Ruhig und konfortabel. “Einfoch gmiatlich” würde ich im Dialekt sagen. Meinen Ansatz an den Dialekt werd ich in nächster Zeit weitergehen. Aber nun wieder weg vom Dialekt und weiter mit dem Zug.  Mit diesem Zug ist Reisen extrem schnell, maximal darf der Zug 300km/h fahren was die Reise von 500km auf 2 h begrenzt. Und die maximale Geschwindigkeit von dem Zug ist 358km/h. Wenn man diese Faktoren berechnet is ja Fliegen umständlich, da man am Flughafen 2h berechnen muss, und man in dieser Zeit schon woanders sein könnte.
Noch etwas zum Zug fällt mir ein, ich glaub ich fahre jetzt schon sicher eine halbe Stunde und ich habe mein Intenet bis dato noch nicht verloren. Das lässt sich sehen.
Fazit:
Der beste Weg am Land in Spanien zu Reisen, nehmt einfach den Zug, die Vorteile liegen auf der Hand!


Jan 11 2010

Schneefall “Schon wieder”

Zum dritten mal Schneefall in Madrid, welcher aber sich diesmal länger als 24 hielt.
Schon vor der Landung in Madrid konnte man den Schnee in Madrid sehen. Und dabei hoffte ich das die Temperaturen nicht so wie in Österreich wärmer wären, aber Falsch gelegen. Leider.
Zum Überfluss aus der Kälte sind die Madriter für den Schnee nicht ausgerüstet, was ich frühestens bei der Landung bemerkte machte.
Eine Landung im Schnee kann auch spektakulär werden wenn nicht geräumt ist. Zwar nicht zu meinen Gunsten aber was solls Oder wenn keine mitteln zum räumen vorhanden sind. Dabei war letzten der Flughafen in Madrid noch wegen Schnee gesperrt worden. Warum auch nicht diesmal? So wir müssen Landen , schon ein wenig gefährlich wenn ich bedenke das die Maschine sicher seine 200km bei der Landung hat. Aber nochmal Glück gehabt!! Und dies auf einer Kompletten Schneefahrbahn, wo nur die Flugzeuge den Schnee eine wenig räumten. Dazu muss ich sagen das die sicher ein wenig Lebensmüde sind!

5cm Schnee und alle Straßen sowie totale Schneefahrbahnen, das ist totales Chaos in Madrid, von welchen man aber in den Medien nur wenig mitbekommt. Dabei haben sich aber die Spanier sich schon ein wenig was überlegt wie sie Herr werden konnten. In der Früh durften erstmals keine LKW´s fahren. Und die ganzen Autobahnen wurden geräumt.
Mal etwas,… Aber dadurch das sie keine Schneeräumdienste besitzen oder kennen musste sich die Madriter anders behelfen um die Straßen frei zu bekommen. Ein LKW mit einer Ladefläche voll mit Salz in Säcken und 2 Arbeiter die das Salz auf die Straße werfen, so was ist dann in Madrid ein Salzwagen. Auch nicht schlecht! Aber es half, und mit ein Paar Plus Graden, aber maximal 3 wurden am späten Nachmittag alle Straßen frei. Nur der Bürgerteig fehlt in ganz Madrid noch. ;-) Trotzdem ein guter Anfang ins neue Jahr nach dem Urlaub.

Chaos pur und kein Weiterkommen!