Bürokratie mit dem Internet

Es ist nicht leicht in Spanien Internet zu surfen. Zudem alle Betreiber von Intetrnet wenn man einen Vertrag haben will, einen Spanischen Bank Account wollen. Sonst geht da gar nichts mit abbuchen und dergleichen.
Und für die meisten Banken benötigt man eine NIF. Das ist die Steuernummer in Spanien, wobei man für diese einen Termin benötigt. Und das ist eine sehr komplizierte Angelegenheit. Mein Termin ist irgendwann im Jänner. Bis ich dann zu meine Bankpapiere komme ist auch fraglich. Da ich eine Bank gefunden habe die nur übers Internet arbeitet, was leichter ist wenn man Transaktionen durchführt. Bei dieser Bank benötigt man nur einen Reisepass und ein paar Daten um zu einem Konto zu kommen, sprich sehr einfach. Aber da ich in Spanien bin dauert das halt noch an.

Man sieht schon dass man sehr viel benötigt und die Abwicklungen sehr kompliziert sind. Genügend Zeit sollte man sich dafür auch nehmen, zudem das viele Nerven kostet. *gg*

 

Dann kommt da noch dazu das ich gestern einen Meldung bekam: „Die Verbindung wurde vom Vertragspartner beendet!“ Hallo ich benütze den neuaufgeladenen USB Stick 2 Tage und schon beendet. Ich habe mir aber ein Wochenticket gekauft. Was soll das?? Keine Ahnung was das sollte, ich muss wohl noch mal aufladen. Was da passierte kann mir auch sicher keiner sagen. Aber egal, dies muss man zur Kenntnis nehmen.

So verzweifelt das ich nicht mehr ins Internet kam, was liegt da näher als eine Flasche Wein zu köpfen. *gg* Ist nicht de beste Lösung aber eine Effektive. ;-)


Leave a Reply