Reise durch Themengebiete über Spanien TEIL 1

Da ich mich mittlerweile schon über ein Jahr in Spanien befinde, kann ich mal ein kurzes Resümee ziehen, und einige Besonderheiten der Kultur aufzählen.

 

Mentalität, Kommunikation und Köstlichkeiten

Die Mentalität der Spanier unterscheidet sich in einigen Zügen von der unsrigen, unter anderem wird alles weit mehr ausdiskutiert und es wird mehr Acht auf die einzelne Person genommnen. Dies speziell im Freundes oder Familienkreisen, wo noch keine beziehungsweiße weniger Hierarchie herrscht. Vor allem das sie sehr „Freundlich und  Friedlich“ miteinander umgehen. Natürlich gibt es dabei auch Ausnahmen aber diese sind nicht so häufig wie in nördlicheren Breiten aufzufinden.

Was sie auch unterscheidet, welches ich bei meinen Touren durch die Stadt egal an welcher Tageszeit entdeckte oder auch nicht entdeckte war das man nie eine Schlägereien, Rauferein oder der gleichen sieht. Sprich Konfrontationen werden sehr friedlich ausgetragen. So wie sie sind, freundschaftlich und offen. Dafür haben sie einen großen Drang alles auszusprechen was ihnen im Kopf geht. Dies kann schon das eine oder andere Mal kompliziert und irritierend sein. Man hört sie immer und überall Reden, auch dann wenn es manchmal nicht angebracht sei. Doch speziell in diesem Fall sind die Italiener noch schlimmer und Anstrengender, wenn man dies nicht gewohnt ist. Ganz besonders in der Lautstärker des Gesprochenen sind die Spanier noch angenehm, wer Italien kennt, weiß was ich meine.

Wo ich noch Anschließen will ist die Soziale Kompetenz unter Freunden, dabei fällt stark auf das wenn eine Hierarchie vorhanden ist, diese soziale Kompetenz der Spanier nicht mehr in dem Ausmaß vorhanden ist wie sie sein sollte, sondern sie eher das Ego prägt. Speziell in Führungspositionen der Politik oder dergleichen, und dabei kann es auch schon mal Korrupt vorgegangen werden. Was, wenn man die Spanischen Zeitungen liest mitbekommt.
Bezüglich Schwarzarbeit, wird nicht so viel Kontrolliert und die Strafen sind auch milder. Um es auf einen Punkt zu bringen, wenn sie Bekanntschaften oder jeglichen haben, lassen sie sich Hilfe geben.    

Wegen dessen, ist es auch klar warum sie eine Ausgeprägte Gesprächskultur pflegen um eine Beziehungsbasis zu gründen. Da ihnen Beziehungen nicht nur mit Bekanntschaften sondern auch mit Freunden sehr wichtig sind. Dabei sind die Hauptgesprächsthemen unter anderem Freunde, Familie, Bekannte, Essen,…
Das zuletzt angeführte Thema, das Essen, kann dir ein Spanier schon mal einiges Erzählen. Jede schwärmt hier davon und man kann es ihnen nicht nehmen darüber zu Sprechen. Egal zu welcher Tageszeit, es wird darüber geredet. Darauf lässt sich schließen und es ist auch zu sehen dass sie sehr gerne Essen gehen, egal ob in Tapas-Bars oder einfach zum Italiener. Dies führt auch dazu dass es in Spanien zig Möglichkeiten zum Ausgehen gibt. Würde ich hier nun meine Spanischen Favoriten aufzählen würde ich noch eine weile Recherchieren müssen. Da so unterschiedlich das Land auch ist, es unzählige Variationen von Köstlichkeiten gibt. Das Angebot reicht über Suppen, Nachspeisen, Pilze, Fische, Käse, Fleisch bis hin zu Reisgerichten und noch vieles mehr.
Man kann fast alles in diesem Land bekommen. Einfach Bereisen und sich durchkosten.


Leave a Reply