Feb 24 2010

Foto Blog Software

Meine gerade Installierte Foto – Blog – Software ist großartig.
Eine gutes Tool um Fotos in einen WordPress Blog einzubauen.
Seht auch selber die großartigen Galerien und Slideshows an.
Da fehlt es einem Blogschreiber wesentlich leichter Fotos in
seinem Blog zu digitalisieren anstatt das unkonventionelle
Uplaoden über den Fotouploader! Ein großartiges Tool mit sehr
vielen Featchers!

Downladen könnt ihr diese Software mit dem Namen ”NextGEN Gallery” unter dem folgenen Link. Oder einfach in Google eingeben. Am besten ist die Suche vom Blog im Dashboard  unter Plugins nehmen.


Dez 3 2009

Die Simpson auf Spanisch.

OMG,… The Simpson auf Spanisch

Bitte keine Frage zum Video, alles Eigenregie. ;-)
Keine Gewährleistung von plötzlicher Langeweile oder Alkoholkonsum
hervorgerufen von YouTobe oder anderen Videos.

^^Kein Kommentar^^


Nov 14 2009

Interessant

Heute mal nicht ein Thema in Spanien, ich erlebe zwar viel hier. Wie zum Beispiel Wohnung einrichten oder dergleichen. Dabei war ich heute beim Ikea und hab mir Dekoelemente gekauft, :-)

Etwas anderes, der Wert meiner Webseite. Auf den Link klicken und ihr könnt jede Webseite ausrechnen.

Müsst ihr auch ausprobieren.


Nov 13 2009

Suche nach dem Internet

Eines meiner Lieblingsbeschäftigungen, und die beste Erfindung, meiner Einschätzung nach, ist das Internet für mich. In Österreich ist es auch durch die sprachliche Barriere für mich einfach an das Internet zu kommen aber nicht so in Spanien. Anfangs hatte ich keines, keines ist auch ein wenig untertrieben. In der Firma konnte ich surfen, aber da ich ja in der Firma bin um zu arbeiten, obwohl man das auch ausnützen kann, sagt mir dieser Zugang nicht  zu. Ab und an schaut man halt doch nach, oder man ist beruflich gezwungen ins Internet zu gehen.
Aber für mich reicht da ein Arbeitstag nicht aus um alles zu erledigen was ich im Internet mache.
Wie zum Beispiel email-Schreiben, Bloggen, twittern, YouTube streamen, ORF-Streamen, googlen, Wikipedia Durstöbern, Facebook unsichermachen,  und und und….
Da fallen mir unzählige Dinge ein welche ich im Internet machen könnte.
Anfangs hatte ich mit hohen kosten in meinem Hotel auch Internet.  Für welches ich aber €9/h für das Wlan bezahlen sollte. Darüberhinaus ging das ganze sehr kompliziert wobei man eine Software dafür installieren sollte. Hierbei wusste ich jedoch nicht ob diese auch auf einem MacBook läuft. So beschloss ich nur ein wenig auf der Dokingstation vom Hotel zu surfen, bei welchen man bereits mit ein paar wenige Eurostücken ins Internet gelangte. Das bei einem Preis pro Stunde von €6.-. Ist so gesehen noch akzeptabel. Aber immer noch teuer.

Jetzt stellt sich mit dir Frage, Internet für meine Wohnung. Was ist da am besten für mich? Natürlich eine Breitbandverbindung. Eh klar am besten 16MBit so wie es auch in Spanien für ungefähr 50 Euro erhältlich ist.
Bis zu dieser Installation kann es sicher ein Monat oder länger dauern, wenn ich bedenke das es damals bei der ADSL Verbindung bei mir in Österreich sicher 2 Wochen gedauert hat bis ich ins Internet gehen konnte.

Als zwischenlössung surfe ich nun mit einem USB Stick und Sim Karte von Vodafone, dieses kostet mich einmal 50€ für die Simkarte mit umlimitierten Downlaod für ein Monat und nochmals €50 für den USB Stick. Das monatliche guthaben kann ich mir jederzeit nach ablaufen von einem Monat dazukaufen, dies ist überhaupt kein Problem sollte der Anschluss vom ADSL Internet länger dauern. Zum kauf dieser Karte und USB Stick empfähle ich, weil es bei mir sehr umständlich war, sprachlich bedingt, zum El Corte Ingeless zu gehen. Ist so ein Art Kaufhof oder Mazys wie in Deutschland oder Amerika. Naja in diesem sind die Verkäufer /(innen) sehr angenehm und freundlich. Und hilfsbereit auch wenn man ihre Sprache nicht so gut beherrscht.

Vor diesem wollte ich mir dieses Internet bei 2 verschiedenen Vodafone Läden kaufen, welche aber dieses nicht im Sortiment oder nicht Lagernd hatten. Tztz,..

Doch nun kann ich umlimitiert im Internet sein, wenn auch nun nur für ein Monat. :-)


Okt 21 2009

Blogs in Zeiten von Twitter, Facebook und Co.

In der momentan Zeit wo das Internet ein ständiges Plus erzielt und es immer mehr Möglichkeiten der Kommunikation und Datenübertragung gibt, ist es schwer ohne Internet am Stand der Zeit zu bleiben. Im Internet herrscht eine Informationsfülle welche schnell undurchschaubar werden kann. Wie bekommt man den besten Informationsüberblick?

Sozial Networks: Einen großen Aufschwung erleben jetzt die Sozial Networks wie Facebook, Twitter und Co. welche uns eine Fülle von Information und Meinungen zeigen. Jeder Added jeden den man kennt oder mal gesehen hat, weil der Mensch von seiner Natur sehr Neugirig ist, der wissen will was seine Mitmenschen machen oder was diese Interessieren. Nehmen wir ein Beispiel von einem Standardfacebook-Nutzer welcher durchschnittlich 200 Freunde hat.
Wenn diese 200 Freunde täglich einen Beitrag in Facebook reinstellen und man alle auf einmal liest benötigt man sicher 1h vom Tag, und schlussendlich hat man eine Fülle von Informationen und Kopfweh, geschweige den was hat man sich von den 200 Beiträge auch wirklich gemerkt.
Dieses kleine Beispiel zeigt das die Informationen von Usern in Social Networks schnell undurchschaubar werden können. Ein Plus ist es wenn man einen Freund geadded hat  kann sich schnell eine Meinung über diesen bilden ohne 200 Beiträge zu lesen. Sprich es ist schnell möglich in Kontakt mit Freunden, Familienmitglider oder Schulfreunfreunde zu treten.

Der Informationsgehalt von Social Networks ist meiner Meinung nach sehr Beziehungsbezogen und auf den Menschen fixiert, was Psychologisch gesehen sehr gut für Sozialkontakte ist. Das einzige Problem welches ich in Social Networks sehe ist das der Informationscharakter sehr Objektiv ist. Dieses wiederum spricht für sich und sagt uns das dies nicht wirklich ein optimales Medium für Information von einzelnen Personen ist.

Blogs: Um den Informationsgehalt seiner Eigenen Person aufzuwerten wenn man das auch will und sich für die ganze Welt preisgeben will sehe ich Blogs als “MUST HAVE”.  Dabei darf man keine Angst von “Big Brother” alias “Google” haben. Diese wurden ebenfalls wie “Sozial Networks” in den letzten Jahren immer Berühmter. Sie geben einem Blogschreiber ein Profil und mann kann überschaubar und schnell viele gute und Kommentierte Information über ein Thema oder des Autors herausfinden. Ein Blog ist zudem standardisiert und er bietet ebenfalls die Möglichkeiten Kommentare über ein Thema abzugeben um dem Betreiber, Schreiber die Meinung des Artikels zu geben. Der Blog bietet auch eine durchschaubare Oberfläche für den Besucher, welche von Blog zu Blog gleich ist. Meist handelt ein Blog über ein Thema oder um eine Person welche ausführlich über ein Thema Berichten, dadurch erhält man schnell eine Fülle an guten Informationen von einem Thema.

Mein Fazit:
Ein Blog wird sich als sehr guter Informationsträger einzelner Personen oder Unternehmen welche über ein Thema schreiben immer mehr Behaupten. Und unumgänglich sein für den weiteren Verlauf des Internets.  Dabei werden unabhängig von Blogs, Sozial Networks ebenfalls immer wichtiger sein für unser Leben da diese wie schon erwähnt Sozialkontakte stärken.


Okt 10 2009

Nachtrag

So ein kleiner Nachtrag zu dieser Woche, weil der Server aus unerklärlichen Gründen abgestürzt ist und ich einen Umzug deswegen machen musste. Es hat sich sehr viel bezüglich Spanien getan und vieles wurde abgeklärt aber lest selbst weiter,.. Bevor ich zu viel verrate.

Dienstag:
Am Dienstag konnte ich sehr viel für Spanien abklären und einige Vorbereitungen erledigen, da ich Urlaub hatte. Meine neuen Reisepass und einen Personalausweis hab ich beantragt, Personalausweis benötige ich deswegen weil man in Spanien überall auch beim Ticket kaufen und dergleichen einen Ausweis vorlegen muss, das ging dann auf der BH in einem. Und da mein Reisepass nächstes Jahr sowieso ablief, passte dies sehr gut.
Den Reisepass bekam ich schon am Freitag mittels Rsb Brief, auf den Personalausweis muss ich noch ein wenig warten. Mich würde interessieren wie ein Personalausweis aussieht. Bei der BH fragte ich auch noch gleich nach ob ich mich noch irgendwo abmelden müsste bezüglich Madrid, auf dies konnten sie mir nicht wirklich eine ordentliche Antwort geben, aber er meinte ich soll bei meiner Gemeinde nachfragen, und ich sollt mal bei der Krankenkasse anfragen ob mein Versicherungsschutz in Spanien ausreichend ist.
Da zum Glück mein Wohnsitz in Österreich erhalten bleibt, muss ich mich nur in Spanien bei der Österreichischen Botschaft anmelden, in Österreich bei der Gemeinde muss ich nur bescheid geben wenn eine Wahl bevor steht, dann senden sie mir eine Wahlkarte oder so, oder nein, ich kann eine Briefwahl machen. Genau so ist es. Abe in den nächsten Jahr steht eh nicht wirklich eine Wahl an. Ausser den Bundespräsidenten oder so.
Bei Der OÖGKK habe ich auch noch angerufen bezüglich dem Versicherungsschutz in Spanien, die redete sehr lang mit mir ohne das sie auf einen Punkt gekommen ist, na ja schlussendlich ist es so das ich in Österreich angemeldet bin und in Spanien arbeite, darum bleibt die Versicherung in Österreich erhalten und die Krankenkasse hat ein Abkommen mit der Spanischen Krankenkasse durch die EU, dadurch kann ich die gleichen Sozialleistungen in Spanien in Anspruch nehmen.
Was war dann noch so alles am Dienstag, ja ich habe endlich mein MacBook bekommen mit welchem ich auch den aktuellen Artikel schreibe, ist echt praktisch so ein Laptop. Im Bett liegen Musik hören Internet surfen und gemütlich einen Blog-Eintrag schreiben, ist lässig.

Ich bin soweit gut Vorbereitet für Spanien und lieg optimal im Zeitplan, es sind nur mehr 20 Tage.

Mittwoch und Donnerstag:
Es waren 2 meiner zukünftigen Arbeitskollegen von Spanien in Österreich zur Einschulung. Leider nur von 1 Uhr bis 4 Uhr aber ich durfte sie trotzdem kennenlernen, und zeigte ihnen die Firma. Dabei redeten wir Spanisch und Englisch optimal für mein Spanisch damit ich mich selber in meinen Kenntnissen testen könnte. Dabei redeten sie mehr Spanisch was ich auch gut verstand, und ich redete mit ihnen die meiste Zeit auf Englisch, ging auch relativ gut, oft redeten wir auch Spanisch aber die Fachbegriffe gehen in Englisch einfacher und da sitz auch der Wortschatz.


Sep 6 2009

Serverproblem

Sorry, der Betreiber der Datenbank hatte heute leider ein Serverproblem.
Bei öffnen meiner Homepage und bei vermutlich vielen anderen auch kam immer diese Fehlermeldung.

Mozilla Firefox 06.09.2009 130948

Aber nun sollte das ganze von den Betreibern der Webseite behoben worden sein, und die Seite ist nun wieder voll Funktionstüchtig.

Leider tut sich bei mit mit Spanien immer noch relativ wenig, somit müsst ihr dies lesen. Wenn ihr bezüglich Spanien einen oder mehrere Berichte lesen wollt, klickt bei der Tag Wolke auf Spanien oder Madrid.


Aug 29 2009

Online

Webblog erfolfreich online.

In diesem Design werde ich meine Hompage weiterführen und werde meinen Weg nach Spanien und die Erfahrungen die ich dabei sammle bloggen. Sowie zusätzliche Spannende Themen.