Feb 16 2010

Zeiten im Spanischen

Hier sind einige Beispiele der Konjunktionen, jedoch gibt es viele Ausnahmefälle sodass dies nur eine Hilfestellung sein kein. Angeführt sind alle gebräuchlichen bzw. häufig gebrauchten Zeiten im Spanischen. 

Hier klicken um auf die Seite zu gelangen.

Angefügt ein Auszug aller üblichen Zeiten in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Spanischen Sprache. Dies ist eine Zusammenfassung aus Wikibooks die als Lernhilfe und Nachschlagwerk dient.


Feb 15 2010

Es schneit,…

Es schneit! ;-)
Und das heuer schon das 5te mal. Also schon langsam wird hier auch der Schnee für mich normal. Jedoch behaupten alle hier in Spanien, Madrid, das sie so viel Schnee noch nie im Winter gesehen haben. Sprich der Schnee in diesen Mengen und in der Häufigkeit so wie diesen Winter ist schon recht ungewöhnlich. Mir gefällt es, ein kleiner Tatsch von Österreich. ;-) Jedoch sind die Kalten Temperaturen schon ein wenig nervend. Diese könnten ein bisschen über 10°C sein. Seit Dezember hält die Kältewelle an, und dabei hatten wir an ein Paar Tagen über 10 Grad Celsius, jedoch nicht dauerhaft sondern nur ein Paar Tage. Jetzt kann schon mal der Frühling in Madrid kommen.
*bbrr* :-(
Diesen Winter spielt das Wetter ziemlich verrückt, nicht nur hier sondern laut den Medien zu folge auf der ganzen Nordhalbkugel. Ist das die Klimaerwärmung? Mit mehr Niederschlägen und veränderten Luftströmungen?


Feb 9 2010

Cádiz

Nicht nur Málaga sondern auch Cádiz besuchte ich letzte Woche. Und ich konnte mir einen Überblick von dieser Stadt verschaffen. Wobei das Wetter in dieser Stadt nicht so mitgespielt hatte. Eher unüblich für den Süden, aber da es Winter ist kann es auch schon mal im schönen Süden, Regnen. Cadiz befindet sich am Atlantischen Ozean. Ha, in einer Woche habe ich Mittelmeer und Atlantik gesehen. Die Stadt hat eine sehr schöne Altstadt. Des Weiteren bekommt man in der Stadt eine riesige Schiffswerft zu sehen. Etwas nördlich dieser Stadt liegt Rota wo wir beruflich unterwegs waren. Diese Kleinstadt hat einen amerikanischen Militärstützpunkt. Wo große Flugzeuge der Amis landen. Beim Vorbeifahren konnten wir einen Senkrechtstarter beim Landen zusehen. Atemberaubend anzusehen. Hoffentlich darf ich das veröffentlichen. *gg* Man weiß ja nie mit den Amis, wenn man den Stützpunkt ihrer Base veröffentlich. Wenn bald kein Artikel mehr kommt, hat mich die Navy oder so auf Guntanamo.

Nun weiter wieder nach Cadiz.
Rota war aber nicht so interessant, diese Stadt hat das übliche Keinstadtfeeling von Spanien. Da kann Cádiz weit mehr im Bezug auf Attraktionen bieten. Ein altes römisches Theater, altes Gefängnis auf einer Klippe,…. und und und,..
Weiters kann man in Cádiz sehr viele Touristen antreffen, jedoch hauptsächlich von Deutschland und England. Ein paar Franzosen verirren sich auch in die Stadt. Diese waren aber nur vereinzelt zu sehen.
Einen besonders hohen Touristenanteil haben die Pub´s die hauptsächlich von Austauschstudenten von den erwähnten Ländern besucht werden. Sehr nett um auch Englisch aufzufrischen. Allenfalls wenn man in diese Gegend ist ein Besuch mit Sicherheit Wert!


Jan 19 2010

ADSL Internet Spanien

Juhu Internet!
Nun nach fast zweieinhalb Monaten hab ich Internet. Und eines mit einem maximum von 10 Mbit/s und kostet in etwa 43€ pro Monat. Dazu brauchte ich erstmals einen Bankkonto wo die Spanier ihr Geld abbuchen konnten. Nun dies habe ich letzte Woche abgeschlossen und ich meldete am Freitag via Internet bei der Telefonica, sowas wie Telekom Austria, mein Internet an. Ist auch der einfachste Weg sein Internet über Telefonica realisieren zu lassen, da sie das Leitungsnetz über haben und keine entkopelungen stadtfinden müsssen. Am folgenden Montag sprich gestern bekam ich einen Anruf mit einem Mitarbeiter der Telefonica. Mit diesem machte ich mir einen Termin für das Installieren der Leitung aus, welchen ich heute hatte. Nach langem Warten (Wegen des eröffnen des Bankkonto), wie auch nicht anders üblich in Spanien bekam ich schlussendlich mein ADSL Internet. Und es funktioniert!! SOOOOO COOOOL!! Wie man sich über ein schnelles Internet freuen kann, ist schon Überwältigend!

Für jene die einen kurzfristigen Aufenthalt in Spanien planen, ist die beste Lösung ein Mobiles Internet sowie ich es auch hatte. Nachzulesen ist dies hier.


Jan 13 2010

Arabische Einflüsse

Soweit in Sevilla angekommen. Und da darf eine kleine Stadtbesichtigung natürlich nicht fehlen. Zwar in der Nacht aber ich bekam auch meine Eindrücke.
Eine sehr schöne alte Stadt mit sehr vielen alten Gebäuden welche aus der Zeit der Araber stammen. Früher hatten die Araber halb Spanien besetzt. Und herrschten dort eine Lange Zeit, bis die Habsburger kamen, aber wie genau das zustande kam, kann ich nicht sagen. Hab ja nicht Geschichte studiert. :-D . Durch diese Kultur sind teile der Stadt sehr Arabisch oder haben einen Einfluss davon zu spüren bekommen. Besonders im Stadtzentrum viel auf das die Gassen sehr eng sind sowie ziemlich verwirrend und ohne Plan verlaufen, zurückzuführen ist das auf das Volk der Araber.
Was gibt’s noch so in de Stadt? Viele Sehenswürdigkeiten, eine riesige Kathedrale, eine riesige Stierkampfarena, ich hab beides von innen Nicht gesehen, sollte aber höchst Sehenswert sein. Ach ja und es gibt viele Personen die sooooo viel Reden können. Das ist auch für andere Spanier die nicht aus dieser Gegend sind anstrengend. ;-)
Aber die Stadt ist es zu 100% Wert besichtigt zu werden. Ebenfalls sind die Temperaturen, auch im Winter mit 15°C angenehm. Zwar nicht die schönste Zeit, aber es geht.
Zur Geschichte hab ich weitere Information in Wikipedia oder auf meinen Blog. ;-)


Dez 21 2009

Weihnachtsfeier

Wir hatten von der Firma eine Weihnachtsfeier, wie es auch in Österreich üblich. So war es auch bei uns der Fall.  Wir waren in eine sehr gutem delikatem Restaurant, an den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern aber dafür habe ich die Internetseite zum nachsehen. Klick hier!  Für den Namen bin ich momentan zu faul zum nachlesen, aber ihr könnt ja selber sehen.
Das Ambiente dieses Restaurant ist echt ein Wahnsinn. Ein altes geschwungenes Gewölbe mit Backsteinen, der Service ausgezeichnet. Hat mich ein wenig an einem Weinkeller bei uns in Österreich erinnert. Und zum essen, exzellent. Wir hatten als Vorspeise, Oliven (typisch Spanien), Kroketten, Käse mit Brot, und, und, und… Alles wurde auf kleinen Tellern geliefert sodass sich jeder etwas nehmen kann was er will. Dies Ist eine ziemlich typische Art zu essen. Dazu war es so köstlich!
Als Hauptspeise hatten wir einen Ochsbraten. Ich hab noch nie einen Ochsen gegessen, aber das Fleisch überzeugte mich. Dazu tranken wir typisch Spanischen Rotwein welcher leicht im Magen lag.
Die Nachspeise erwies sich auch als überaus köstlich, wir bekamen so Art Sachertorte nur auf eine typische Spanische Zubereitung. War lecker. Dazu Kaffe und Rotwein, oder auch für den ein oder anderen ein Glas Sekt. *gg* Als Krönung zu dem Abend gönnte ich mir eine Zigarre mit Cola Rum. Hervorragend. Angefangen hatte diese Spaß um 22 Uhr und endete um zirka 2 Uhr. Ein Herrlicher Abend.

Weil danach noch alle so motiviert waren gingen wir nach dem Essen in eine Diskothek zwischen Plaza Mayor und Gran Via.
Habe gar nicht gewusst das es da zwischen auch Diskos gibt, aber die Spanier sind darin Insider in Punkto Diskos finden. In dieser Disko fand dann der Abschluss unserer Feier statt. Einen nette Disko vergleichbar mit Fifty fifty nur mit weniger Alkohol. ;-)


Dez 17 2009

Bürokratie mit dem Internet

Es ist nicht leicht in Spanien Internet zu surfen. Zudem alle Betreiber von Intetrnet wenn man einen Vertrag haben will, einen Spanischen Bank Account wollen. Sonst geht da gar nichts mit abbuchen und dergleichen.
Und für die meisten Banken benötigt man eine NIF. Das ist die Steuernummer in Spanien, wobei man für diese einen Termin benötigt. Und das ist eine sehr komplizierte Angelegenheit. Mein Termin ist irgendwann im Jänner. Bis ich dann zu meine Bankpapiere komme ist auch fraglich. Da ich eine Bank gefunden habe die nur übers Internet arbeitet, was leichter ist wenn man Transaktionen durchführt. Bei dieser Bank benötigt man nur einen Reisepass und ein paar Daten um zu einem Konto zu kommen, sprich sehr einfach. Aber da ich in Spanien bin dauert das halt noch an.

Man sieht schon dass man sehr viel benötigt und die Abwicklungen sehr kompliziert sind. Genügend Zeit sollte man sich dafür auch nehmen, zudem das viele Nerven kostet. *gg*

 

Dann kommt da noch dazu das ich gestern einen Meldung bekam: „Die Verbindung wurde vom Vertragspartner beendet!“ Hallo ich benütze den neuaufgeladenen USB Stick 2 Tage und schon beendet. Ich habe mir aber ein Wochenticket gekauft. Was soll das?? Keine Ahnung was das sollte, ich muss wohl noch mal aufladen. Was da passierte kann mir auch sicher keiner sagen. Aber egal, dies muss man zur Kenntnis nehmen.

So verzweifelt das ich nicht mehr ins Internet kam, was liegt da näher als eine Flasche Wein zu köpfen. *gg* Ist nicht de beste Lösung aber eine Effektive. ;-)


Dez 15 2009

Schnee

Auch in Spanien nicht nur in Österreich fällt Schnee. Am Wochenende bekamen wir einen leichten Kälteeinbruch bedingt durch eine kalte Luftströmung von Österreich vermutlich einmal. Die Temperaturen lagen bei zirka 5 Grad über 0. Noch angenehm mit Sonnenschein. Aber am Montag und Dienstag darauf wurde es schon eisig. brr… Montag Schnee sodass man schon mit Handschuhen und Vermummt in die Arbeit gehen musste, was die Temperaturen noch unangenehmer machten war der Eisige Wind. Hrrr…
Doch ich hätte es schlimmer erwischen können, da es in Valencia -15 Grad Celsius hatte. Ist das denn möglich, ja durch die wie schön erwähnt,  nördliche Kaltströmung.
Daraufhin der heutige Tag. 0 Grad in der früh und in der Nacht hatten wir sogar Minusgrade. Zirka 4 unter null meldete der Wetterbericht.

Das erfreuliche daran ist, das Spanien mal einen Niederschlag bekommt, und schön langsam alles immer mehr grüner wird. Das merkt man richtige das überall etwas Grünzeug herauswächst. Und noch eine erfreuliche Meldung zu den momentan kalten Temperaturen. Es wird wieder wärmer. *gg* Die Kaltfront lässt nach und Mitte bzw. Ende dieser Woche bekommen wir schon wieder Frühlingshafte Österreichische Temperaturen. Ach wie schön….
Und wenn ich dann zu Weihnachten in Österreich bin ist es sicher wieder A****kalt. Aber vielleicht gibt es ja Weiße Weihnachten dafür,…. Und der Glühwein schmeckt mit ein wenig Kälte auch gleich weit besser.


Dez 13 2009

Wochenende

So schon fast ist das Wochenende vorbei, und es beginnt eine neue Arbeitswoche, Juchu!!
Ein kleiner Rückblick auf Freitag und Samstag. Hmm,.. Stark wars. *gg* Wie es ja in Spanien so üblich ist, sollte man wenn man eine Diskothek besucht eher später ausgehen. Wollte das Chango in Madrid besuchen, habe für diese Disko eine Empfehlung bekommen, und somit machte ich mich am Freitag auf dem Weg dort hin. Angekommen um 2 Uhr, eine Riesen Schlange am Eingang, welche den Einlass in die Disko um 30min verzögerte, aber egal. Ich nahm dies auf die Last. Wie üblich ist Ausweispflicht in Spanien, gut das ich eine Kopie vom Personalausweis bei mir hatte. Dies stellte sich heraus war ein Fehler, sodass ich 30 min umsonst wartete. Aber egal. Ist ja nicht die einzige Disko. Schade aber um die Mädels die ich in der Schlange kennengelernt hatte.
Im Nachhinein kann man dies auch nicht mehr ändern. *Nachdenklich*
Daraufhin ging ich mit ein paar Einheimischen, welche auch nicht in die Disko kamen, weiter 30min in einen anderen guten Club namens Cats.
Bei dem Club angekommen, eine weiter Schlange. Diese war zum Glück nicht so lang. Das Problem dort war der Eintrittspreis, 36 Euro. Da musste ein spezielle Event gewesen sein. Jedoch ein Wahnsinn welches ich nicht zahlen wollte. Haha.
Es war 3 Uhr in der früh schon fast wieder Nüchtern. Und extrem Weit weg vom Zentrum, im nirgendwo vom Norden Madrids. Gut das eine Bar in der Nähe von der Disko Cats war, wo angemessene Musik für mich spielte. Was man in dieser Stadt alles Erlebt ist schon der Hammer. So viele Sachen an einem Tag, sodass man jeden Tag das erlebte Verarbeiten muss.
Und das Nächste mal wenn ich ins Chango will nehme ich mir den echten Ausweis mit, sonst komm ich wieder überall hin in die Stadt und muss schlussendlich 5 km vom nirgendwo in Madrid heimgehen.

Nach dem Überaus langen und spektakulären Freitag, ich bin erst um 7 Uhr ins Bett. Machte ich mir einen eher gemütlichen Samstag. Folgende Clubs Bars besuchte ich und wurden in Chronologischer Reihenfolge sortiert, alles im Zentrum und nur 5 min zu meiner Wohnung. Die kann ich alle weiterempfehlen. Angefangen habe ich mit dem Spaß um 21 Uhr. Ziemlich früh muss ich eingestehen, aber OK.
Mercado Michel: Internationaler Markt mir verschiedenen Delikatessen und Österreichischen Glühweinstand. Es waren 4-5 Glühwein. Und Frankfurter. *gg*
Cervezeria: Eine typische Tapas Bar im Herzen Huertas. 1 Bier 1 Tapas. *gg*
Ireal: Ein Club ebenfalls in Huertas mit Dance – House Musik, 2 stögig, ab und zu Spanische Musik und man kann Salsa tanzen. Ist so ähnlich wie Disko Fox. Wer das Grand Dame kennt in Wels, der kann sich vorstellen wie der Club aussieht.
Mundo: Zum Abschluss, eine Disko Funk Disko, um 3 Uhr in der früh. Musik ist echt lässig. Jedoch die Menschen die sich dort drinnen aufhalten sehen ziemlich lustig aus, sprich anders Gekleidet.

Ein typischer Abend, wobei ich noch viele Clubs, Bars und Diskos besuchen muss.  Und so wie Samstag mit einem Schnitt von min. 4 Bars ist normal für ein Wochenende. Ich glaub ich bin schon mal auf über 10 gekommen.

(Alle Inhalte ohne Gewähr, und ich kann nicht Garantieren das die Namen im Spanischen richtig geschrieben sind.)


Dez 10 2009

fiktive Zeitverschiebung

Eigentlich sollte ich dies keinem Erzählen, weil dann halten mich alle in der Heimat alle für ein wenig Komisch, nein für einen Spanier, aber wem  stört es? Mich jedenfalls nicht. Wie es so in Spanien mit der Zeit ist, nehmen es anscheinend nicht alle so genau, zudem auch noch alles um 2h verschoben ist. Also auch 2 h später aufstehen um in die Arbeit zu gehen. Ist ja ganz einfach am Anfang für einen Österreicher der ohnehin das frühe aufstehen gewöhnt ist. Aber wenn man sich so eingelebt hat, macht man dann alles Zeitversetzt. Aufstehen, Bettgehen und der gleichen. Und nun nach fast 1 1/2 Monaten hier in Spanien fällt es mir schon schwer das ich um 8h aufstehe damit ich um 9 Uhr in der Firma sein kann. Gibts denn das auch.
Das hätte ich mir echt nicht gedacht,… Wie hab ich bloß in Österreich getan wo ich vorher um 5:45 in der Firma sein musste. Kann ich mit gar nicht mehr vorstellen. Ein Wahnsinn. Ich glaub ich werd nie wieder in meinem Leben vor 8 Uhr aufstehen können, wauw das wird irgendwann einmal hart werden.
Schlimm, Schlimm