Jun 4 2010

Impressum

Jede Homepage sollte gegen Rechtliche gefahren abgesichert sein.
Aus diesem Grund habe ich mal nachgeforscht und einen Impressum-Generator gefunden.  http://www.e-recht24.de/ Hier können alle Webseiten lt. Deutschem recht ein Impressum erstellen.
Anbei ein Standardimpressum welches auch meinem entspricht und ich nur hier als Blogeintrag veröffentliche.  Dabei wurden die Kontaktdaten entfernt aus Sicherheit und Anonymität ;-)

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

E-Mail: info@mario-weiermaier.at

Quelle: erstellt mit dem Impressum-Generator Website von eRecht24.

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden,
werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche
gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis.
Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.

Quelle: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert.


Apr 30 2010

IPhone Artikel

Wiedermal ein Artikel und diesesmal auch gleich mit dem IPhone. Wie das ganze funktionert ist mir selbst noch ein Rätsel, jedoch was klar ist, es fallen keine Kosten für das Internet an, da ich mit einem WLAN verbunden bin und Datenromaning deaktiviert habe.
Das kuriose bei dieser Sache ist, das ich mich schon mit so vielen WLANs in Spanien verbinden wollte, doch dies nie ohne deaktivieren des Romaning ging!
Egal, vorersteinmal, haupsache ich habe wiedermal Zeit für den Blog, dabei konnte ich viele Informationen sammeln, und werde, das ist sicher, einiges an Beiträgen in den kommenden Tagen liefern. Hatte ja eine Abstinenz von zirka 2 Wochen.


Mrz 4 2010

Parteiansichten von Google

So sehen die Ansichten einer gewissen Partei auf Google aus. Ist schon interessant was google alles weis.


Jan 19 2010

ADSL Internet Spanien

Juhu Internet!
Nun nach fast zweieinhalb Monaten hab ich Internet. Und eines mit einem maximum von 10 Mbit/s und kostet in etwa 43€ pro Monat. Dazu brauchte ich erstmals einen Bankkonto wo die Spanier ihr Geld abbuchen konnten. Nun dies habe ich letzte Woche abgeschlossen und ich meldete am Freitag via Internet bei der Telefonica, sowas wie Telekom Austria, mein Internet an. Ist auch der einfachste Weg sein Internet über Telefonica realisieren zu lassen, da sie das Leitungsnetz über haben und keine entkopelungen stadtfinden müsssen. Am folgenden Montag sprich gestern bekam ich einen Anruf mit einem Mitarbeiter der Telefonica. Mit diesem machte ich mir einen Termin für das Installieren der Leitung aus, welchen ich heute hatte. Nach langem Warten (Wegen des eröffnen des Bankkonto), wie auch nicht anders üblich in Spanien bekam ich schlussendlich mein ADSL Internet. Und es funktioniert!! SOOOOO COOOOL!! Wie man sich über ein schnelles Internet freuen kann, ist schon Überwältigend!

Für jene die einen kurzfristigen Aufenthalt in Spanien planen, ist die beste Lösung ein Mobiles Internet sowie ich es auch hatte. Nachzulesen ist dies hier.


Jan 18 2010

N.I.E

Eines der wichtigsten Zertifikate ist wenn man in Spanien für einen längeren Zeitpunkt leben will das N.I.E Zertifikat. Dies ist eine Steuernummer und Identifikationsnummer zugleich, welche man in Spanien benötigt wenn man Verträge abschließt, großere Anschaffungen tätigt oder ein Konto eröffnet. Sprich unbedingt notwendig neben der Wohnsitzanmeldung im aktuellen Rathhaus. Zudem ist es Strafbar wenn man die N.I.E nicht beantragt! Und man sollte dies innerhalb von den ersten 3 Monaten nach dem Einreißen beantragen. Sonst fällt man ab Ablauf von 3 Monaten in den Illegalen Bereich.
Für dieses Zertifikat  benötigt man vom Arbeitgeber eine Bestätigung das man beschäftigt wird. Wer dies nicht vorweißen kann, sollte sich auch eine Arbeit suchen, oder zumindes etwas vorlegen damit sie wissen das man Steuern bezahlt hat, oder bezalt.
Zudem wird der Reisepass und eine Kopie von diesem benötigt. Sowie ein ausgefülltes Formular welches ich übers Internet erhältlich ist. Dieses Formular sollte auf der Homepage unter dem Namen „administacion general del estado“ zu bekommen sein und ist unter dem Name Extranjeros auffindbar. Dises füllt man ebenso aus. Dazu kommt das man sich bei der Polizei einen Offiziellen Zettel für Gebühren holt, diesen ausfüllt und zur Bank geht wo dafür € 10,10 zu bezahlt sind.
Es wird benötigt:
–> Arbeitsbestätigung
–> Ausgefülltes Formular vom Internet für Ausländer
–> Bescheinigung der Bezahlten Amtsgebühr von der Polizei
–> Kopie vom Reisepass

Danach muss man beim Einwanderungsministerium einen Termin vereinbaren, auf welchen so zirka 1 Monat zu warten ist. Sprich bald genug Erledigen
Beim vereinbarten Termin besucht man dieses Ministerium und wenn man EU Bürger ist geht das auch rasch sodass man innerhalb von 10 Minuten im Besitz vom N.I.E Zertifikat ist.


Dez 17 2009

Bürokratie mit dem Internet

Es ist nicht leicht in Spanien Internet zu surfen. Zudem alle Betreiber von Intetrnet wenn man einen Vertrag haben will, einen Spanischen Bank Account wollen. Sonst geht da gar nichts mit abbuchen und dergleichen.
Und für die meisten Banken benötigt man eine NIF. Das ist die Steuernummer in Spanien, wobei man für diese einen Termin benötigt. Und das ist eine sehr komplizierte Angelegenheit. Mein Termin ist irgendwann im Jänner. Bis ich dann zu meine Bankpapiere komme ist auch fraglich. Da ich eine Bank gefunden habe die nur übers Internet arbeitet, was leichter ist wenn man Transaktionen durchführt. Bei dieser Bank benötigt man nur einen Reisepass und ein paar Daten um zu einem Konto zu kommen, sprich sehr einfach. Aber da ich in Spanien bin dauert das halt noch an.

Man sieht schon dass man sehr viel benötigt und die Abwicklungen sehr kompliziert sind. Genügend Zeit sollte man sich dafür auch nehmen, zudem das viele Nerven kostet. *gg*

 

Dann kommt da noch dazu das ich gestern einen Meldung bekam: „Die Verbindung wurde vom Vertragspartner beendet!“ Hallo ich benütze den neuaufgeladenen USB Stick 2 Tage und schon beendet. Ich habe mir aber ein Wochenticket gekauft. Was soll das?? Keine Ahnung was das sollte, ich muss wohl noch mal aufladen. Was da passierte kann mir auch sicher keiner sagen. Aber egal, dies muss man zur Kenntnis nehmen.

So verzweifelt das ich nicht mehr ins Internet kam, was liegt da näher als eine Flasche Wein zu köpfen. *gg* Ist nicht de beste Lösung aber eine Effektive. ;-)


Dez 11 2009

Das Internet in einem Tag

Was alles so im Internet an einem Tag passiert ist schon erstaunlich, kann sich irgendjemand mal vorstellen was wir die ganze Zeit ohne Internet getan haben, also ich nicht. Würde die Welt noch existieren ohne Internet? Keine Ahnung, Aber eins ist sicher, wir alle tragen zu diesem Informationsfluss bei.
Ich finde dies nicht erschreckend, wie es vielleicht für andere erscheinen könnte. Dies ist sogar ein guter Trend der Ruhig weiter gehen kann.
Anbei das Image:

A Day in the Internet
Created by Online Education


Dez 6 2009

Alles nur nicht einen Artikel

Wegen Skichallenge vergesse ich die ganze Zeit das ich einen Artikel schreibe. Ja Spiele können süchtig machen, noch dazu wenn man gegen die Freunde spielt und seine Achtung bewahren will, was eine folge vom Ehrgeiz ist. *gg* Noch dazu kommt das Madrid eine zu große Stadt ist wo man jeden Tag etwas besichtigen kann/will. Fort geht oder Shoppen geht. Naja was will man dagegen machen, aber ich bemühe mich,…
Vielleicht komme ich nächste Woche zu mehr. ;-)

Meine Zeit in Beaver Creek ist : 01:58,315.
Ihr könnt gegen mich auch fahren: Nick ist Mario0407.


Nov 28 2009

Ski Challenge 2010

Juhu die Skichallenge hat wieder begonnen, und ich fahre natürlich heuer auch wieder mit.
Das wird wieder eine Spannende Partie. Mehr Infos dazu unter: http://skichallenge.orf.at/sc10 Wenn ihr gegen mich fahren wollt, einfach anschreiben. :-)


Nov 16 2009

Internet auf MacBook in Spanien

Es gibt sehr viele Möglichkeiten ins Internet zu gehen, am einfachsten ist es mit dem MacBook über ein WLan , aber da die meisten Gesichert sind könnte das Suchen eventuell unendlich dauern , wobei dazuzusagen ist, das es in Madrid nicht empfehlenswert ist mit dem Laptop herumzulaufen, noch dazu weil es eine ziemliche blöde Idee ist. Es gibt freie WLans auf den Öffentlichen Plätzen und McDonalds hat auch WLa. Doch teilweiße muss man für die Nützung zahlen. Für alle die es so notwendig haben OK. Für mich sind 9€ in der Stunde zu viel.
Billiger ist auch nicht Gratis.

Weiteres sollte man sich eine ADSL Leitung in die Wohnung legen (Bagger anfahren lassen, Straße aufreisen, und fettes Kabel in die Wohnung legen) lassen, falls man einen längeren Aufenthalt in Madrid oder in Spanien plant. Aber bis zu dieser Installation dauert es auch ein wenig. Jedoch leider ist dies am effektivsten. Wie das ganze funktioniert weiß ich zwar selber noch nicht so genau, aber das werd ich mit meinen Arbeitskollegen welche perfekt Spanisch können schon herrausfinden. Hier findet weiter Infos bezüglich eines ADSL Anchluss in Spanien.

Für kurzzeitige oder längerfristige Aufenthalte ist auch als Übergangslösung Internet mit USB Stick geeignet. Die Installation ist etwas umständlich und nicht gerade einfach zu handhaben wenn man Anfänger ist, aber nach ein paar Spielereien funktioniert es. Am besten man schaut in einen  ”El Corte Ingless” das ist ein Geschäft für alles und überall in Spanien zu finden. Dort geht man zu Vodafone wo USB Stick um € 50 und Sim Karte mit einem ein Monats Tarif Flatrate für nochmals € 50 erhältlich ist, teils auch in Englisch möglich, und nicht vergessen das der Verkäufer die SIM Karte auch aktiviert.
Ich musste nach dem 3 Tag wo ich das Internet besitze gleich nochmal in den ”El Corte Ingless” weil mein Internet nicht funktionierte. Der Verkäufer war sehr zuhilfekommend und meinte sofort ich soll meinen Laptop mitnehmen und wir sehen uns das Problem gemeinsam an. Gesagt getan, mit dem Verkäufer das Problem erroiert, was mich dabei wunderte ich  konnte sogar Englisch mit ihm reden “Sind ja nicht als große Englsischsprecher bekannt”. Perfekt, nach einer ausfürhlichen Suche ergab sich der Fehler, es lag an der Standardsoftware von Vodafone, nachher installierten wir eine Alternativsoftware und es funktionierte.  Aber ein wenig komisch da die Software vorher einwandfrei lief. Egal, immerhin besser mit ein paar Problemen als gar nicht so wie bei Movistar (Telefonica) einen anderen Anbieter von Mobilem Internet, surfen.

Dies ist sicher ein guter Weg um mit dem MacBook ins Internet zu kommen. Und die Verbindungsgeschwindigkeit ist auch nicht die Schlechterste bei bis zu 2Mbit/s.