Sep 5 2014

Sommerhit 2014


Okt 8 2010

We no speak americano

Dass die Spanische Sprache eine Vielzahl an Sprecher hat, ist weitgehend geläufig.

Doch dass die Sprachweite bis in den Norden von Amerika reicht, ist zum Teil weniger bekannt, beziehungsweiße nicht in dem Ausmaße bekannt.

Dies ist in New York an dem die Kulturen zusammendriften, welche sich auch zum Teil vermischen, anzunehmen ,dass hauptsächlich Englisch als Verständigungsform zum Ausdruck kommt, nicht  der Fall, da durch die Einwanderer von Südamerika bzw. Mittelamerika viele Hispanoamerikaner in den Vereinigten Staaten kamen, kommen und dort leben. Bezüglich dessen hat die Spanische Sprache eine noch große Sprecherzahl im Nordamerikanischen Raum, als publiziert wird. Als bekannt gelten laut Statistik 20%, welches aber nicht zutrifft. Um die 30 – 40 % der Bevölkerung wenn nicht mehr spricht Spanisch. An jeder Ecke hört man neben Englisch, Spanisch und vereinzelt kann man ebenfalls Deutsch, Französisch sowie auch Chinesisch hören, bei den letzten dreien handelte es sich aber um Touristen.

Am meisten fiel auf, dass die Einkommensschwächere Bevölkerungsschicht besser Spanisch als Englisch spricht, dies fängt bei den Verkäufern an und geht weiter zu den Kellnern bis hin zu den Taxlern, welche das schlechteste Englisch aufweißen konnten und Konversationen nur auf Spanisch zu führen sind.


Aug 28 2010

El Escorial

Was soll man den nur bei einem traumhaften Sommerwetter in Madrid machen, nein nicht ans Meer fahren, sondern Sightseeing in EL ESCORIAL. ;-) Diese Ort befindet sich nahe den Bergen Madrids und hat einiges an Kultur zu bieten. Nicht nur das Könige dort regierten sondern auch das Bischöfe dort wohnten.  Das Schloss in dem sie wohnten ist atemberaubend.

Mehr Fotos gibt´s im Album, und mit Wikipedia hab ich das ganze auch verlinkt, um den Kulturellen Hintergrund studieren zu können. :-)

DSC_0595 DSC_0623


Aug 2 2010

August

Das ist die Urlaubszeit in Spanien, und das merkt man schon wenn man das erste Wochenende im August mit dem Nahverkehrszug in die Arbeit fährt. Da dieser statt den gewohnten 3 Minuten, nun nur mehr im 9 Minutentakt fährt, und dieser da auch noch leer ist. Bemerken konnten man den Rückgang bereits im Juli, jedoch noch nicht in diesem ausmaß wie nun. Schon ein wenig ungewöhnlich. Jedoch befinden sich dafür am Stadtplatz (Sol) umso mehr Touristen, wem stört´s? Mich der erst im September Urlaub hat.*rr* (Und das ist kein rollendes)! Jedoch geht´s dafür für mich am Wochenende umso öfters ans  Meer, wie Almeria, Denia und Murcia,…
Echt ein tolles Wetter für Ausflüge ans Meer!

Ein kleiner Zusatz zum Urlaubsverhalten. 2 Wochen Urlaub ist Minimum! Einige von ihnen haben sogar einen Monat, dazu gehören, Ärzte, Lehrer, Psychologen, Sprachtrainer, Beamten,….. Um nur ein Paar Berufe aufzuzählen, aber das zieht sich durch alle Schichten. Angestellte, Arbeiter,….. Und das obwohl man in Spanien weniger Urlaub hat als in Österreich.
Also das muss mir noch jemand genauer erklären!


Jul 21 2010

Wetterfeststellung

Mitte Juli im Hochsommer von Spanien. ;-)

Madrid 38°C                           Luftfeuchtigkeit 30%

Almeria 30°C                          Luftfeuchtigkeit 70%

Beide Orte liegen in Spanien und ich durfte die Temperaturunterschiede und Luftfeuchtigkeitsunterschiede an einem Tag erleben.

Eins sei vorhinweg gesagt erträglicher ist es bei 38°C in Madrid auch wenn man schwitzt.
Am Meer in Almeria staut sich die Luft und man fängt auch wenn es leicht abkühlt mit der hohen Luftfeuchtigkeit schneller ins schwitzen an, obwohl die Temperaturen nicht so heiß sind. Auch wenn in Almeria das Meer ist, bleibt die Luftfeuchtigkeit und es kühlt nicht so viel ab wie in Madrid, wo auch mehr Wind geht. Vor allem in der Nacht kennt man den Temperaturunterschied wo es in Madrid abkühlt staut sich die Luft in Almeria, und es ist ohne Klima unmöglich zu schlafen.

Fazit vom ungewollten Wetterexperiment. Umso niedriger die Luftfeuchtigkeit umso erträglicher ist das Wetter auch bei höheren Temperaturen.


Jul 12 2010

Metro Streik, Neuauflage

Eine Neuauflage vom Metrostreik, diesmal jedoch mit 50% und vorher wurde auch das ganze Publik gemacht.

Nachdem sich die Gewerkschaft mit der Regierung nicht geeinigt hat, gibt es eine Neuauflage vom Streik, ach wie ist das schon!

Ab 13. Juli – 16. Juli wird gestreikt und die darauf folgende Arbeitswoche, am Wochenende sollte anscheinend der Normalbetrieb herrschen. Wie weit dann wieder von den 50%, 0% werden, sowie beim letzten mal, ist auch ziemlich fraglich. Einfach früher aufstehen und Wartezeiten einrechnen, dann wird es schon klappen.
;-) Allemal viel Vergnügen beim Metrofahren in Madrid!


Jun 28 2010

Metro Streik

Alle paar Tage Streik jemand in Madrid.
Und diese Woche ist es die U-Bahn, besser bekannt in Madrid als Metro.
Sprich von heute (Montag) 28.Juni – Donnerstag 1.Juli Streik die Metro und verkehrt damit um 50%
Was sind die Folgen, sprich statt den üblichen 2 1/2 Minuten Takt in der Hauptverkehrszeit fährt sie nur alle 5-6 Minuten, und ist damit ziemlich überfüllt.
Nicht nur ziemlich sonder extrem, in der früh ist es einigermassen gegangen jedoch am Abend, Horror!
Wenn möglich um Zeit zu Sparen sollte man bis Donnerstag auf andere Verkehrsmittel umsteigen, um die längere Wartezeit von einigen Minuten nicht hinnehmen zu müssen, und wenn man den Menschenkontakt nicht dringend sucht. ;-)


Jun 26 2010

Teatro Kapital (Video 2)

Bei den Veranstaltungen welche in dieser Disko geboten werden zählen unter anderem dazu: E-Geige, Drums oder auch Singen,…! Und das beste es gibt immer Tänzer/innen ;-) !!

Das 2-te Video mit dem E-Geigen Spieler!

Link zur Disko:
http://www.grupo-kapital.com/kapital/

Videos zur Disko:
http://www.mario-weiermaier.at/?p=806
http://www.mario-weiermaier.at/?p=808

Erfahrungsbericht zur Disko:
http://www.mario-weiermaier.at/?p=355


Jun 26 2010

Teatro Kapital Madrid (Video 1)

Das Teatro Kapital wurde zur meiner Lieblingsdiskothek!
Diese Disco hat so viel zu bieten, es ist einfach ein MUST-GO wenn man in Madrid ist, und die Eintrittskriterien sind sehr leicht zu erfüllen!!! Irgendwie muss man ja eine 7-Stöckige Disco voll bekommen, und durch die angemessenen Preis ist auch das Niveau hoch!

Aber seht euch mal das Video an, mit einem rießen Kältestrahl!

Link zur Disko:
http://www.grupo-kapital.com/kapital/

Videos zur Disko:
http://www.mario-weiermaier.at/?p=806
http://www.mario-weiermaier.at/?p=808

Erfahrungsbericht zur Disko:
http://www.mario-weiermaier.at/?p=355


Jun 7 2010

Rock in Rio Madrid

Das Festival Rock in Rio fand in Madrid nun schon das zweite mal statt. Es begann letztes Wochenende mit Bon Jovi am Freitag, und ging am Samstag weiter mit Rihanna, Shakira und David Guetta. Am Sonntag war dann unter anderem mit Amy McDonald und noch vielen andere. Das Programm für das Festival könnt ihr unter folgenden Seite nachlesen für alle jene die dieses Wochenende gehen wollen. www.rockinriomadrid.es
Als Tipp Tiesto und Paul van Dyk werden kommen. ;-)
Weitere Informationen zu diesem Fest kann man ebenfalls in Wikipedia nachlesen. Ursprünglich kommt dieses Fest von Rio de Janeiro und wird in Brasilien wie auch in Lisboa alle 2 Jahre veranstaltet.
Jedoch das Highlight war letzten Samstag, und dies ließ ich mir nicht entgehen, da das Event schon im Vorhinein in Madrid groß angekündigt wurde, kam man nicht um Informationen über das Festival herum. So besorgte ich mir die Karten, diese sind bei 68€ für einen Tag, wenn ich bedenke das 3 großartige Künstler am Samstag waren, Preiswert. Wohlgemerkt das ich schon auf größeren Events gratis hineingekommen bin, wie z.b. auf das Donauinselfest in Wien wo 2 000 000 Besucher an einem Wochenende anzutreffen sind und auf der Ö3 Bühne bereits 20 000 Personen sind oder mehr sind, u.a. das größte Open-Air-Fest in Europa ist. Und sicher nicht vergleichbar mit dem Rock in Rio wo an einem Samstag 85 000 Leute sind und man Eintritt zahlen muss, aber die Werbung macht es und die großen Stars machen es aus. Nicht desto trotz gaben sich die Organisatoren große mühe, es wurde ein kostenloser Shuttlebusservice von Santiago Bernabeu ins Festivalgelände bei Arganda de Rey angeboten welche von 18 Uhr bis 6 Uhr ging. Es war zwar ein Wartezeit von einer halben Stunde vor der Hinfahrt und Rückfahrt einzurechnen, um mal in den Bus zu kommen, aber es lohnte sich und war kostenlos.
Das Festgelände war schlussendlich auch gut aufgebaut, und man fand sich recht leicht zurecht, einen Minuspunkt waren die Überfüllten gemischten und zu wenig vorhandenen Toiletten. Dafür bekommen sie einen Pluspunkt beim Bier! Diese wurden auch in 1L-Bechern bei einem Preis von 8€ verkauft und es gab Mobile-Bierausschänke. Hervorragen um nicht zur Bar zu laufen müssen.
Im großen und ganzen ein gelungener Samstag mit ausgelassener Partystimmung. Total Überzeugte hatte mich Rihanna mit ihrer Top-Show und hervorragenden Liedern.!!!! Etwas enttäuscht wurde ich leider von Shakira welche ausschließlich in Spanisch sang, da hätte ich mir ein bisschen mehr Englischsprachige Songs gewünscht aber dem Spanischen Publikum hat es gefallen und es herrschte bomben Stimmung, nicht zuletzt kam um 3 Uhr morgens David Guetta und zauberte noch ein hervorragendes House Programm bis in den Morgengrauen hin.