Nov 28 2009

Ski Challenge 2010

Juhu die Skichallenge hat wieder begonnen, und ich fahre natürlich heuer auch wieder mit.
Das wird wieder eine Spannende Partie. Mehr Infos dazu unter: http://skichallenge.orf.at/sc10 Wenn ihr gegen mich fahren wollt, einfach anschreiben. :-)


Nov 25 2009

Kühe in Spanien

Ich hab eine Kuh gesehen,..
So wie in Österreich nur das sie Spanisch verstehen. *gg*

Das war eine in der Einöde, aber nun eine Richtige. ;-)

Ja das war wirklich in Spanien, und zwar im Baskenland. *gg* ETA – Kuh


Nov 25 2009

Zahnärzte in Spanien

Spanien ist nicht Österreich und aus diesem Grund ist auch das Gesundheitssystem anders. Echt anders, die ist wohl zu hause besser ausgestattet!
Wie angekündigt besuchte ich heute den Zanharzt, bei welchem ich auch sehr schnell ein Termin bekam, ungewöhnlich aber OK. Von Arbeitskollegen erfuhr ich das alle Spanier für den Zanharzt zahlen müssen, ausser sie haben eine Private Krankenversicherung und bei einigen von den Privaten wird auch nur die Arbeitszeit und nicht das benötigte Material verrechnet. Aber das hängt hier von der Versicherung ab. Ja, gut das ich eine Private Versicherung hab welche diese Kosten abdecken würden. Vorsorgeuntersuchungen muss ich deshalb auch in Österreich machen.
Dieses System hat einen klaren Vorteil, da mit diesem die Personen mehr acht geben auf die Mundhygiene um sich Geld zu sparen, sprich Psychologisch gut. Aber im allgemeinen eher schlecht für Sozial schlechtere Schichten. Oder jene die ein Chronisches Leiden oder andere Sachen haben. Auch schlecht finde ich das man sich nicht die Zähne kontrollieren lassen kann, was im Vorhinein Schmerzen vermindern würde.

In diesem Fall, wenn ihr einen längeren Aufenthalt in Spanien vorhabt, ist es von Vorteil eine private Krankenversicherung abzuschliessen welche alle möglichen Zahnkosten beinhaltet.

Ich glaube wegen diesem System bekommt man auch so schnell einen Termin, auch bei einem Deutsch sprechenden Zahnarzt wo man sofort behandelt wird. Dieser sah sich sofort meine Zähne an und ich teilte ihm mit das mir ein Teil weggebrochen sei. Nach nur wenigen Minute betrachten meiner Zähne kam er auf den Schluss und teilte mir mir das dies nur eine Zahnschmelzfraktur sei, und nur ein optischer Fehler ist welches meine Zähne nicht beeinträchtigt. Ok dachte ich mir, gut, er will nicht arbeiten. Also fragte ich ihn was man da machen kann? Nun die Antwort war ausschlaggebend, als Sofortmassnahme nichts, und wenn man da was macht dann dauert das lange, ist Zeitaufwendig und kostenintensiv (In seinem Hintergedanken an meine Versicherung, was mir aber egal sein kann). So was soll, er will nicht und solang es nicht Schmerz ist dies auch kein weiteres Problem für mich. Hab ja eh im Jänner einen Termin in Österreich welche mir das Service bieten können welches ich möchte und alles mit meinen Zähnen  machen kannwas ich will bzw. fast alles.

So wie das Gesundheitssystem der Zahnärzte ist, ist auch der Service der Zahnärzte, zum vergessen. Auch wenn sie deutscher Abstammung sind. Das System ist für Zahnprobleme  ist meiner Meinung nicht reif genug für mich. Oder einfach gesagt, Wir sind nicht in Österreich wo das wissen vorhanden ist. Nun weiß ich, einen Spanischen Zahnarzt nur aufsuchen wenn es Schmerzt oder gar nicht konsultieren. ;-)

Übrigend in Österreich dauerte diese kostenintensive zeitaufwendige Behandlung der Zahnschmelzfraktur, 10 min. Man Schliff ein wenig, verbesserte den Zahn oder was auch immer, und es war erledigt. Hut ab, wie Unterschiedlich Behandlungsmethoden sein können.


Nov 18 2009

Transport angekommen

Nun nach einer Lieferzeit von 1,5 Wochen von Österreich nach Spanien sind meine Privatsachen angekommen. Der Vorgang vom Abholen funktionierte ohne Probleme, jedoch gab es bei der Ankunft ein paar Schwierigkeiten, was auch nicht anders zu erwarten war. Der Transport sollte eigentlich zwischen 3 und 4 Uhr Nachmittags bei meiner Wohnung eintreffen. Ha, denkste, wie es üblich ist für Paketdienste und dergleichen war dies nicht der Fall stattdessen kam nichts. *gg*

Ok vorerst was tun, wo ist der Transport, Fragen über Fragen. Mein Arbeitskollege den ich daraufhin anrief, gab ich die Nummer vom Paketdienst und er sollte mal Nachfragen. Die Nummer bekam ich dadurch dass die Spedition mich am morgen anrief und wissen wollte wann sie alles hinliefern sollte. Warum sie angerufen habe versteh ich nicht da schlussendlich eh nichts gekommen ist. Nach sicher 30 min telefonieren mit der Spedition kam Schlussendlich nichts heraus. *gg* Er kam durch verschiedene Abteilungen jedoch konnte er keine Information bekommen. Da war der Zeitpunkt erreicht in dem mir das ganze schon etwas egal wurde, da dies sicher noch dauern konnte und das warten satt hatte. Weil die Spedition eh meine Nummer hat, sollen sie mich anrufen wenn sie liefern.

Am gleichen Tag Zufall oder nicht keine Ahnung, rief die Spedition bezüglich der Lieferung, mit 4 h Verspätung laut dem Vereinbarten Termin nochmals an und daraufhin lieferten sie. Nochmals Glück gehabt. Der Zusteller brachte die Kartons, 3 an der Zahl in meine Wohnung. Und ein Karton davon war nicht gerade leicht. *gg* Also der tat sich etwas schwer mit den Stufen getan, aber ist ja nicht mein Problem.

Gut das ich alles Sicher einpackte sodass nur ein Glas von einem Bild zerbrach. Alles andere hat überlebt, und ist gut angekommen. Sogar 2l Eggenberger Bier, mein TV, PC, und sonstiges Glas Zeug hat überlebt. Was mich stark wundert.

Somit konnte ich die Wohnung wohnlich machen und mich voll Wohl fühlen. Oder so was in der Art. Vielleicht auch Partys machen. ;-)


Nov 13 2009

Suche nach dem Internet

Eines meiner Lieblingsbeschäftigungen, und die beste Erfindung, meiner Einschätzung nach, ist das Internet für mich. In Österreich ist es auch durch die sprachliche Barriere für mich einfach an das Internet zu kommen aber nicht so in Spanien. Anfangs hatte ich keines, keines ist auch ein wenig untertrieben. In der Firma konnte ich surfen, aber da ich ja in der Firma bin um zu arbeiten, obwohl man das auch ausnützen kann, sagt mir dieser Zugang nicht  zu. Ab und an schaut man halt doch nach, oder man ist beruflich gezwungen ins Internet zu gehen.
Aber für mich reicht da ein Arbeitstag nicht aus um alles zu erledigen was ich im Internet mache.
Wie zum Beispiel email-Schreiben, Bloggen, twittern, YouTube streamen, ORF-Streamen, googlen, Wikipedia Durstöbern, Facebook unsichermachen,  und und und….
Da fallen mir unzählige Dinge ein welche ich im Internet machen könnte.
Anfangs hatte ich mit hohen kosten in meinem Hotel auch Internet.  Für welches ich aber €9/h für das Wlan bezahlen sollte. Darüberhinaus ging das ganze sehr kompliziert wobei man eine Software dafür installieren sollte. Hierbei wusste ich jedoch nicht ob diese auch auf einem MacBook läuft. So beschloss ich nur ein wenig auf der Dokingstation vom Hotel zu surfen, bei welchen man bereits mit ein paar wenige Eurostücken ins Internet gelangte. Das bei einem Preis pro Stunde von €6.-. Ist so gesehen noch akzeptabel. Aber immer noch teuer.

Jetzt stellt sich mit dir Frage, Internet für meine Wohnung. Was ist da am besten für mich? Natürlich eine Breitbandverbindung. Eh klar am besten 16MBit so wie es auch in Spanien für ungefähr 50 Euro erhältlich ist.
Bis zu dieser Installation kann es sicher ein Monat oder länger dauern, wenn ich bedenke das es damals bei der ADSL Verbindung bei mir in Österreich sicher 2 Wochen gedauert hat bis ich ins Internet gehen konnte.

Als zwischenlössung surfe ich nun mit einem USB Stick und Sim Karte von Vodafone, dieses kostet mich einmal 50€ für die Simkarte mit umlimitierten Downlaod für ein Monat und nochmals €50 für den USB Stick. Das monatliche guthaben kann ich mir jederzeit nach ablaufen von einem Monat dazukaufen, dies ist überhaupt kein Problem sollte der Anschluss vom ADSL Internet länger dauern. Zum kauf dieser Karte und USB Stick empfähle ich, weil es bei mir sehr umständlich war, sprachlich bedingt, zum El Corte Ingeless zu gehen. Ist so ein Art Kaufhof oder Mazys wie in Deutschland oder Amerika. Naja in diesem sind die Verkäufer /(innen) sehr angenehm und freundlich. Und hilfsbereit auch wenn man ihre Sprache nicht so gut beherrscht.

Vor diesem wollte ich mir dieses Internet bei 2 verschiedenen Vodafone Läden kaufen, welche aber dieses nicht im Sortiment oder nicht Lagernd hatten. Tztz,..

Doch nun kann ich umlimitiert im Internet sein, wenn auch nun nur für ein Monat. :-)


Nov 11 2009

Taschendiebstahl

Beim Umzug, Umzug ist gut gesagt, beim Transport von meinem Koffer vom Hotel in meine Wohnung in welcher ich heute das erste mal schlafen werden wurde mir meine Geldbörse gestohlen.

 Eigentlich wollte ich nur meine privaten Gegenstände schon mal in die Wohnung bringen um keine Stress zu haben. Der Koffer rollte schön am Bürgersteig dahin, eine Strecke von 20min zu Fuss und mit der U-Bahn. Auch wenn der Koffer 33kg oder mehr hat, ein Taxi nahm ich mir nicht, kenne ja die Stadt schon so gut. *schmäh*
Angefangen hat das ganze bei den Stiegen zur Metro, hier trug ich den Koffer in die Metro, weil Rolltreppe gitb es ja nicht. Komplett erschöpft von der Tragerei des Koffers die Stigen in die Metro hinunter, welches mich  komplett ins Schwitzen brachte, auch zudem weil es in der Ubahn nicht kalt ist, im Gegenteil in der Ubahn ist es ziemlich heiß.
Dabei ist mir vermutlich ein Fehler unterlaufen, ich gab was ich nicht genau sagen kann meine Geldbörse in die hintere Hosentasche und in der Metro wo die Menschen Geschlichtet drinnen stehen, bekommt man echt nix mit wenn jemand in die Hosentasche greift, auf welches ich dabei nicht dachte, da ich zu erschöpft war.
Angekommen in der Wohnung, und beim Sachen auspacken griff ich nach meiner Geldtasche bzw. wollte ich zu meiner Geldtasche greifen, jedoch da bemerkte ich es. Und dachte nein, nicht wirklich, ich räumte meinen Rucksack aus, da in ich in diesen den ganzen tag meine Geldtasche trug, auch ohne erfolg.
Dabei dachte ich zurück an die Metro wo mich 2 Personen mit einem Blick der viel aussagte ansahen, und wusste ich, das meine Geldtasche gestohlen worden ist. 2 Latinos, Südamerikanische Abstammung.
Gut das ich sofort beim ausräumen meines Rucksacks, die Sperrnummer der Kreditkarte zur hand hatte, auch gut das ich die Nummer des Auslandsministerium von Österreich auch im Rucksack waren, bei welchen ich anrief und diese gaben mir die Nummer der Bankomatkartenfimra. So konnte ich sofort meine Karten sperren lassen. Das wichtigste getan, gut das ich nur €40 Bargeld mithatte und meinen Reisepass extra hatte, und zusätzlich noch €200 in Bar. Damit komm ich ein wenig aus.

Danach habe ich sofort eine Anzeige bei der Polizei gemacht, hier ist es wichtig wem man jemanden hat de Spanisch spricht. Sonst bist du voll aufgeschmissen, es ist sowieso empfehlenswert im Ausland eine einheimische Kontaktperson zu haben.

 Wie es jetzt weiter geht mit den Karten und mit dem Anmelden in Spanien kann ich nicht sagen, ich hab Reisepass und Geld, mehr benötige ich ohnehin nicht.  Für das erste aber nur.


Okt 24 2009

Verpackungsmaterial

Zum Umzug der in 8 Tagen ansteht, benötige ich auch Verpackungsmaterialien und der gleichen. Welche ich mir auch gestern besorgt habe. 20x1m Luftpolterfolie und Styroporflocken vom Baumarkt, wobei ich 2 Baumärkte in Wels durchgefahren bin um überhaupt zu einem Verpackungsmaterial gekommen bin. Naja jetzt kann nächste Woche das einpacken beginnen, wobei ich mir schon Ausschusskartons von der Firma organisiert habe. Und da ich nächste Woche Urlaub habe, hab ich genügend Zeit zum Packen.
Alles was ich in den Kartons einpacke wird mit einer Spedition welche ich von der Firma bezahlt bekomme nachgeliefert. Sprich wenn ich mir in Madrid eine Wohnung gefunden habe.


Okt 20 2009

Ein Typischer Samstag “Spanisch”

Ein Typischer Samstag mit meinem Bruder auf Spanisch von der Hausübung für den morgigen Kurs:

Un típico sábado.

Mi madre es mucha en sábado en la montañas. Por eso nadie cocina para mi. Por eso mi hermano y yo vamos a la calle comercial. En el sábado pasada estuve me madre en las montañas, y nosotros hemos ido el calle comercial. Donde hemos ido en un pizzería un pizza. Yo he comido un pizza con jamón y ensalada, me hermano ha comido un pizza con después jamón y setas. Después de la comida nosotros hemos ido en unas tiendas y hemos visto unas tiendas que tienen nuevo stocks. Especial tiendas que tienen robas moderna y electrónica, y por me hermano tiendas que tienen deporte robas. Frecuente nosotros compra nada, pero en el pasado sábado me hermano ha comprado un nuevo roba para el, porque el va al trabajo con su bicicleta y la tiempo esta nada calor. Por eso el tiene un roba el tiene frío a la mañana que el va a su trabajo. Y porque me hermano tiene un accidente con su coche alto, el va al trabajo con su bicicleta. Yo he comprado nada, solamente me comida. Después hemos ido en nuestra tiendas que esta importante para os, hemos ido en un café. O en el calle comercial o en el aeropuerto en “Hörsching” o en el café Zeitlos en Eberstalzell. Donde hemos bebido un café antes hemos llegado os casa. Que hemos bebido el café en el calle comercial hemos visto el gentes que van a la calle. Y le gustan más ver la gentes. Y que es un tipical sábado para me i me hermano.


Okt 17 2009

Macbook Pro Applications

3 Coole Anwendungen fürs MacBook:

Smackbook:

Liquid Mac:

Ispazz:

Bei den Videos auf Youtube findet ihr auch die Links zum Download diese tollen Programme, mein persönlicher Favorit ist Ispazz!


Okt 15 2009

Sprachen, Sprachtraining, und Sprachen lernen

Hmm,… Was kann ich euch alles über Sprachen berichten?? Ich glaube einiges aber lest selber!

Erstens Hauptschule:
Der Englisch Unterricht begann bei mir schon in der Volksschule welcher aber momentan schon früher anfängt. Das positive in einer Schule ist das man viel spielerisch lernt und damit mit Sprachen einen sehr guten Bezug hat, und sehr viel vom Grundstein einer Sprache so wie im Englischen hängen bleibt. Bei mir muss ich sagen blieb auch viel hängen, hätte aber mehr sein können, dies war aber leider durch meine demotivation durch gewisse Umwelteinflüsse, auf die ich nicht näher eingehen möchte ,leider nicht der Fall. Typisches Beispiel Lehrkörper und dergleichen. :-) Aber ich bekam einen Grundstein in bBezug auf Sprachen.

Zweitens Berufschule:
Der Sprachunterricht geht dann bei den meisten weiter in höher Führenden Schulen oder wie bei in der Berufschule. Hier kann man sehr gut die Fähigkeiten im Berufsbezogenen Englisch ausbauen. Und der Wortschatz wird durch die Lerneinheiten auch für das zukünftige Berufsleben sehr gut gestärkt.

Drittens Englischkurs in der Firma:
Dazwischen hatte ich in meiner Firma einige Möglichkeiten mit Mitarbeiter aus dem Ausland Englisch zu reden welches ich auch praktizierte. Dies ist ein sehr guter weg um das Englisch welches man in der Schule gelernt hatte zu festigen und aufzufrischen.
Weiteres hatte ich auch einen Englisch Kurs mit Fr. Joanne Pichler über die Firma bei welchem ich das Berufsbezogene Englisch in der Praxis anwenden konnte. Dieser war wöchentlich und hatte 10 Einheiten. In so einem Kurs kann man sehr viel Praxisbezogen durchnehmen und man kann die Lehrinhalte sehr gut durchgehen. Der Kurs wurde über das Wifi gebucht und heißt FIT, was für Firmen Intern Training steht. Der Kurs ist speziell für Firmen angepasst und ist auch für diese zum Weiterempfehlen.

Viertens Amerika Reise(Miami):
Von 23.03.09 – 01.04.09 war ich auf Urlaub in Amerika und konnte Effektiv Englisch lernen. Dies ist die beste Möglichkeit eine Sprache zu erlernen oder zum weiterlernen. Dort praktiziert man täglich die Sprache.

Fünftens Spanisch:
Momentan lerne ich Spanisch, komisch da ich nach Spanien gehe, ist auch logisch *g*. Hierbei lerne ich so wohl beruflich wie auch fast täglich privat.
Privat lernen ich über ein Computerprogramm welches Rossetta Stone heisst, durch die Methoden in dem Programm ist das lernen Spielerisch.
Beruflich lerne ich über das Sprachinstitut CEF welches in ganz Öterreich vertretten ist. Dort hab ich einen Einzelkurs mit Fr. Cecilia Witzany, und ich muss sagen, das ich durch diesen beiden Methoden schnell und besonders Effektiv einen neue Sprache erlernt habe und noch lernen. Gefestigt wird mein Spanisch durch den Auslandaufenthalt in Madrid.

Ich muss hierbei ein großes Lob und Danke an meine Spanischtrainerin Fr. Cecilia Witzany aussprechen. Durch sie lernt man Spielerisch und gezielt Spanisch. Sie kann sich auch durch ihre Erfahrungen vom Ausland zu mal sie auch in Madrid war behaupten.