Sep 5 2014

Spanischen Führerschein

Sollten Sie sich in in Spanien länger aufhalten, ist es sehr empfehlenswert sich bei der DGT -Dirección General de Tráfico anzumelden. Auf jeden Fall vorbei schauen und nachfragen was zu machen ist. Auch wenn man einen Europäischen Führerschein hat, muss man wegen nationalen Gesetzen den Führerschein auf einen Spanischen tauschen.

Falls Sie dies nicht machen und  verstoßen gegen die Straßenverkehrsordnung kann das Konsequenzen haben.
Vor allem weil die DGT die Gesetzesübertrettung national ausschriebt und jene Personen gesucht werden. Wenn die ausgeschriebene Person sich nicht meldet oder nicht gefunden wird, geht das soweit dass, das Finanzamt  Sie pfändet, und somit wird die Verkehrsstrafe beglichen.

Man spart sich Geld wenn Verkehrsstrafen gleich beglichen werden da man einen Rabat von 50% in den ersten 2 Wochen darauf bekommt. Zusätzlich die Verwaltungskosten.


Jan 11 2010

Schneefall “Schon wieder”

Zum dritten mal Schneefall in Madrid, welcher aber sich diesmal länger als 24 hielt.
Schon vor der Landung in Madrid konnte man den Schnee in Madrid sehen. Und dabei hoffte ich das die Temperaturen nicht so wie in Österreich wärmer wären, aber Falsch gelegen. Leider.
Zum Überfluss aus der Kälte sind die Madriter für den Schnee nicht ausgerüstet, was ich frühestens bei der Landung bemerkte machte.
Eine Landung im Schnee kann auch spektakulär werden wenn nicht geräumt ist. Zwar nicht zu meinen Gunsten aber was solls Oder wenn keine mitteln zum räumen vorhanden sind. Dabei war letzten der Flughafen in Madrid noch wegen Schnee gesperrt worden. Warum auch nicht diesmal? So wir müssen Landen , schon ein wenig gefährlich wenn ich bedenke das die Maschine sicher seine 200km bei der Landung hat. Aber nochmal Glück gehabt!! Und dies auf einer Kompletten Schneefahrbahn, wo nur die Flugzeuge den Schnee eine wenig räumten. Dazu muss ich sagen das die sicher ein wenig Lebensmüde sind!

5cm Schnee und alle Straßen sowie totale Schneefahrbahnen, das ist totales Chaos in Madrid, von welchen man aber in den Medien nur wenig mitbekommt. Dabei haben sich aber die Spanier sich schon ein wenig was überlegt wie sie Herr werden konnten. In der Früh durften erstmals keine LKW´s fahren. Und die ganzen Autobahnen wurden geräumt.
Mal etwas,… Aber dadurch das sie keine Schneeräumdienste besitzen oder kennen musste sich die Madriter anders behelfen um die Straßen frei zu bekommen. Ein LKW mit einer Ladefläche voll mit Salz in Säcken und 2 Arbeiter die das Salz auf die Straße werfen, so was ist dann in Madrid ein Salzwagen. Auch nicht schlecht! Aber es half, und mit ein Paar Plus Graden, aber maximal 3 wurden am späten Nachmittag alle Straßen frei. Nur der Bürgerteig fehlt in ganz Madrid noch. ;-) Trotzdem ein guter Anfang ins neue Jahr nach dem Urlaub.

Chaos pur und kein Weiterkommen!


Jan 10 2010

Ein Offlineartikel

So der Urlaub ist vorbei und schon kommt ein neuer Artikel. Und diesmal Offline vom Flughafen in Frankfurt. Ja ihr habt richtig gehört vom Flughafen in Frankfurt, da ich zu viel Zeit auf dem Flughafen verbringe. *gg* :-) Gezwungenermaßen!
Angefangen hat das ganze damit das der Flug von Linz nach Frankfurt 25 Minuten Verspätung hatte. Endlich eingestiegen in den Flieger hieß es dann vom Kapitän der Maschine das sie keine Landerlaubnis in Frankfurt auf Grund von zu viel Schnee bekommen konnten und so verweilten wir im Flieger weitere 1½ Stunde bis unsere Maschine abging „Wie eine Rakete passt da gut hinein“. Apropo Schnee, in Madrid landet man auch auf Schnee. ;-) Um 11 Uhr sollte mein Flieger gehen, abgehoben haben wir dann um 13 Uhr. *gg* Schlechtes Timing, da wir zu spät in Frankfurt für meine nächste Maschine nach Madrid ankamen.
Daraufhin suchte ich den Flug nach Madrid, ich hatte ja noch 10 Minuten Zeit. Doch vergeblich, es gibt keinen Flug nach Madrid. Auch nicht schlecht. Cool bleiben und mal aufs Klo gehen und Rauchen, bevor ich etwas anderes mache. :-) Muss ja auch sein.
Gut das es die Lufthansa Schalter gibt die mir Auskunft geben konnten. Es stellte sich zum Schluss heraus das der Flug gestrichen wurde. Und ich einfach den nächsten Flug bekam. Noch mal Glück gehabt. Und das beste ich hab auch einen Fensterplatz bekommen. So viel zur Zeit am Flughafen. 4 Stunden sitzen und irgendetwas machen können schon langweilig sein. Dabei fällt mir ein, ich könnt in Dialekt schreiben,………. ?¿!¡ Wär doch was??¿¿ Nein Wohl keine so gute Idee. ;-)


Nov 4 2009

ersten Schritte, erste Erfahrungen,…

Ich leb mich ein in Spanien, es ist nicht so einfach weil ich im Hotel wohne aber es geht. Und das Hotel ist sehr schön echt ein Wahnsinn, dieses hat sogar deutsche Fernsehsender, das ist echt super, so bekommt man auch ein paar Informationen über die Heimat, auch wenn es Internet und der gleichen gibt. Mit der Wohnungssuche beginne ich auch schon, dabei Unterstützen mich meine Arbeitskollegen da mein Spanisch doch noch nicht so gut ist wie ich mir gedacht habe, aber ich kann mich verständigen und kann essen bestellen, also wenn ich auf mich alleine gestellt wäre könnt ich Überleben.

Die ersten Eindrücke sind ein Wahnsinn, eigenartig. Alles anders und so,… Schön neues kennenzulernen.

In der früh ist der Verkehr ein Wahnsinn, alles voll, kein durchkommen durch die Stadt, zu meinem Glück fahr ich mit dem Zug zur Arbeit das dauert in etwa 20 Minuten dabei bekommt man einen guten Blick auf die Stadt und die Autobahn welche noch voller sind, gut das ich nicht mit mein Auto nach Spanien gefahren bin. Auf dem Weg zur Arbeit, sprich im Zentrum, laufen Lauter Menschen hin und her, dabei denkt man sich das alle keine Plan haben wo sie hinlaufen, aber ich glaub das ist nicht der Fall. Man kann sagen genauso wie auf den Strassen geht es in der früh am Bürgersteig zu.

Zu dem was in der früh ist, ich glaub das ist ab halb 8, vorher hab ich noch nie die Stadt gesehen.