Dez 3 2010

Glühwein

Aufgrund dass die Fluglotzen in Madrid wegen Regierungsmasnahmen aufgrund der geplanten verkäufe der staatlichen Flughafen verkaufen wollen, streiken. Schreibe ich einen ich einen Artikel für die Spanier damit sie auch wissen das es in Madird im Mercado San Miguel nahe Plaza Mayor zur Weihnachtszeit Glühwein gibt. Hier ist der Artikel auf Deutsch nachzulesen. ;-) http://www.mario-weiermaier.at/?p=436

Que se llama en alemán “Glühwein” es en español vino caliente. Esta bebida la puedes beber en Madrid  antes de Navidad en el mercado San Miguel que está cerca de Plaza Mayor. Ahí hay una tienda de un austriaco que vende tartas y dulces de Austria. Y este también vende en este tiempo vino caliente.  No dudo que sea una típica bebida de navidad pero también es muy típica de Austria o Alemania comparándolo al ponche. En mí opinión es el ponche que lleva ron, zumo de naranja y  especias de navidad mejor que el vino caliente aunque no se puede beber esta bebida en España.  En cualquier caso, tenemos que beber estas bebidas cuándo nos gusta las bebidas calientes en España. ¡Esto es lo que hay!


Mrz 11 2010

Was Österreicher zum Spanier macht?

Oder umgekehrt?

Was könnte das bloß sein das uns zur Spanischen Kultur näher bringt.
Die Geschichte vielleicht, ja diese auch denn der älteste Bereich in Madrid wird “Madrid de los austriacos” genant, was auf Deutsch übersetzt bedeutet Madrid der Österreicher. Dieser Bereich ist im Zentrum der Stadt und hat sehr Sehenswerte Gebäude. Welche Geschichtlich gesehen für Spanien sehr relevant ist. Zumal auch dort die Österreicher regierten. Ob das unter der Herrschaft AEIUO war kann ich nun nicht behaupten. Jedoch resistierte in diesen Plätzen eine Kaiserin von Österreich.

Aber weg von der Geschichte, weiter geht es zu anderen Gemeinsamkeiten der Spanier und Österreicher, genau gesagt zu einer der ältesten und bekanntesten Landwirtschaften unserer Länder. Der Weinanbau, wie ihr Wahrscheinlich schon erraten habt. Das ich nicht der Weintrinker bin können viele Bezeugen, zumal ich den Weißwein mit Mineralwasser aufspritze und eine Zitrone hineingebe. Anders gibt es das in Spanien mit dem Rotwein, sehr köstlich! Auch wenn ich nicht der Rotweintrinker bin, da er einen zu starken Geschmack hat und mir schwer im Magen liegt. Bin Wohl eher ein Weißwein Trinker. ;-) .

Doch bei dieser Art vom gespritzten Rotwein kann ich auch nicht nein sagen, wenn er mir angeboten wird. Ein weiter Art vom Rotwein die wir ihn nur vom Weißwein kennen ist der “tinto der verano”. übersetzt soviel wie der rote vom Sommer. Was der Name schon preisgibt, wenn man ein wenig Spanisch kann, kennt man sich schon aus das dies ein Sommerspritzer ist. Rotwein aufgespritzt mit Limonade. Muss man probieren. Wenn man in Österreich so mit dem Weißwein verwöhnt wird. ;-) . Ähnlich wie Sangria. Top. Da komme ich sogar auf den Rotweingeschmack.

Weil ich das Thema Sangria angeschnitten habe. ;-) ! Nicht vergleichbar zu einem Österreichischen Sangria. Gans und Gar nicht! Dieser ist schon wegen dem Spanischen Wein geschmacklich weit besser. Also probiert mal einen Spanischen und dann wollt ihr keinen Sangria mehr aus Österreich trinken. Bestimmt nicht!

Weiter gehts,…
zum Weißwein. Wie gesagt, in jedem Österreicher steckt ein Weintrinker, wie im Spanier, auch wenn wir ihn zu oft Spritzen um die Süße zu bekommen die in Spanischen Wein vorhanden ist, auch wenn er trocken ist. Dort scheint einfach die Sonne öfters. Persönlich nehme ich in Spanien auch einen trockenen Wein, dieser ist vergleichbar Süßer. Und wenn man dann noch einen Spanischen Wein probiert, welchen man sehr häufig angeboten bekommt. Entdeckt der Österreicher wie bei mir seinen Weingaumen und es werden die Geschmacksknospen neu aufgeweckt. Das Grundgerüst ist sicher in jedem Österreicher gegeben auch wenn wir Weltmeister im Bierkonsum sind. Doch bei einer Spanischen Atmosphäre gibt dies der Österreicher ab und wird zum Weingenießer und Kenner.
Hierbei spreche ich aus eigener Erfahrung und kann behaupten das dies sicher bei einigen zutreffen würde.

Resümee:
Beim Wein kommen sich diese Kulturen näher. Ich bin bereits am Durchkosten, jedoch da das Angebot so groß ist, kann man noch keine Konkreten Schlüsse ziehen dazu müsste man schon Winzer sein. Aber mein Gaumen entwickelt sich. Das Problem ist das nach 3 Gläser aus ist. Da fängt dann der Alkohol im Wein ins wirken an.
Momentan bin ich am Albariño. Ein sehr guter Spanischer Wein beim Lidl um €4,50.- erhältlich und der teuerste Wein dort. Vom Geschmack ist dieser unglaublich. Fruchtig, Frisch und Fein im Abgang. Haha ich bin ja schon ein Kenner. ;-) Diesen muss man kosteten. Hoffentlich wird es nicht mehr, aber eigentlich egal da ich noch nie Kopfweh vom Wein hatte. Der Alkohol kann einem zu schaffen machen, aber mehr auch schon nicht.

Umgekehrt?
Muss sagen das die Spanier sehr ihr Essen und die Getränke lieben, liegt an der Kultur. Doch der Spanier erweckt unsere Geschmacksknospen wieder zum erleben wenn wir Weintrinken. Dabei wird der Österreicher gesellig und zieht den Spanier in diese Mentalität mit.
Was dabei herauskommt, kann sich jeder selber ausmalen. Wir sind nicht so unterschiedlich wie wir Denken. Der Lebensstill ist vielerorts zu Unterschiedlich.


Dez 21 2009

Weihnachtsfeier

Wir hatten von der Firma eine Weihnachtsfeier, wie es auch in Österreich üblich. So war es auch bei uns der Fall.  Wir waren in eine sehr gutem delikatem Restaurant, an den Namen kann ich mich nicht mehr erinnern aber dafür habe ich die Internetseite zum nachsehen. Klick hier!  Für den Namen bin ich momentan zu faul zum nachlesen, aber ihr könnt ja selber sehen.
Das Ambiente dieses Restaurant ist echt ein Wahnsinn. Ein altes geschwungenes Gewölbe mit Backsteinen, der Service ausgezeichnet. Hat mich ein wenig an einem Weinkeller bei uns in Österreich erinnert. Und zum essen, exzellent. Wir hatten als Vorspeise, Oliven (typisch Spanien), Kroketten, Käse mit Brot, und, und, und… Alles wurde auf kleinen Tellern geliefert sodass sich jeder etwas nehmen kann was er will. Dies Ist eine ziemlich typische Art zu essen. Dazu war es so köstlich!
Als Hauptspeise hatten wir einen Ochsbraten. Ich hab noch nie einen Ochsen gegessen, aber das Fleisch überzeugte mich. Dazu tranken wir typisch Spanischen Rotwein welcher leicht im Magen lag.
Die Nachspeise erwies sich auch als überaus köstlich, wir bekamen so Art Sachertorte nur auf eine typische Spanische Zubereitung. War lecker. Dazu Kaffe und Rotwein, oder auch für den ein oder anderen ein Glas Sekt. *gg* Als Krönung zu dem Abend gönnte ich mir eine Zigarre mit Cola Rum. Hervorragend. Angefangen hatte diese Spaß um 22 Uhr und endete um zirka 2 Uhr. Ein Herrlicher Abend.

Weil danach noch alle so motiviert waren gingen wir nach dem Essen in eine Diskothek zwischen Plaza Mayor und Gran Via.
Habe gar nicht gewusst das es da zwischen auch Diskos gibt, aber die Spanier sind darin Insider in Punkto Diskos finden. In dieser Disko fand dann der Abschluss unserer Feier statt. Einen nette Disko vergleichbar mit Fifty fifty nur mit weniger Alkohol. ;-)


Dez 3 2009

Glühwein

So gestern bin ich zu meinem ersten Glühwein in Spanien gekommen. Da ein Österreicher eine Konditorei in Madrid betreibt und vieles aus Österreich importiert. Dieser ist zu finden im Mercado San Michael hitner dem Plaza Mayor. Dieser Markt hat verschiedene kleine Stänchen welche diverse Köstlichkeiten verkaufen. Dazu ist zu Weihnachten ein kleiner Weihnachtsmarkt integriert. Echt nett dort. Und das beste es gab neben Glühwein auch Frankfurter, Schmalzbrot sowie Faschingskrapgen.
Die ist, würde ich mal sagen der erste typische Weihnachtsmarkt den ich in Madrid vorgefunden habenweil die anderen Weihnachtsmärkte gleichen eher einem Kirtag oder Bauernmarkt sowie bei uns.


Sep 11 2009

Es ist Sturmzeit

Nein wir haben gerade kein Unwetter, und es hagelt auch nicht.. Nein ich mein den Sturm zum trinken. Dieser ist der erste Wein des Jahres welcher gerade zum gären angefangen hat und aus dem der erste Wein des Jahres gemacht wird. Eigentlich ist es ja kein Wein sondern ein Federweißer so wie er im  hochdeutschen heisst aber da wir ja in Österreich sind zumindest ich und auch ein paar andere von uns heisst er hierzulande Sturm. Ach ja und ich trinke gerade einen, hmmm,..

Durch das viele Sturmtrinken kann es zu leichten Sehschwächen sowie zum verlust der kontrolle des eigenen Körpers kommen. Wenn man mehr als wie  12 1/4 Gläser trinkt kann es zu Sprachproblemen der Muttersprache kommen.

Eventuelle Nebenwirkungen (Aber erst am nächsten Tag)
Bei mir noch nie aufgetretten

Vermehrter Toilletengang.
Kopfweh (Bei schlechtem Sturm)
Übelkeit
Wasserverlangen
Suchtgefährdung
Probleme mit dem Verdauungstrackt (Wurde mir berichtet),

Bitte nicht glauben das mir die letzte beschwerde selbst ergangen ist!!! Echt nicht!

Lässt euch den Sturm schmecken und Prost!
Und genießt ihn er könnte der letzten in diesem Jahr werden.

Also dann Prost